Yamaha-MotoGP-Werksteam: neuer Sponsor (Archivversion) Gelb-Geber

www.yamaha-racing.com

Vergangenes Jahr war es die Ausnahme, 2006 könnte es die Regel sein: MotoGP-Weltmeister Valentino Rossi (Foto, 46) und Colin Edwards, die beiden Yamaha-Werksfahrer, starten auf hauptsächlich gelb lackierten YZR-M1 – der Hausfarbe des neuen Hauptsponsors Camel. Die Marke gehört zum Tabakkonzern JT International, der den bisherigen Yamaha-Geldgeber Altadis (Gauloises, Fortuna) ersetzt.
Was wie ein alltäglicher Vorgang
im Profisport klingt – ein Sponsor geht, ein neuer kommt –, war in diesem
Fall ein Nervenkrieg, der noch anhält. Superstar Valentino Rossi hatte versucht, klammheimlich den ungeliebten Tabakfabrikanten loszuwerden und sich mit Bierwerbung selbständig zu machen. Altadis pochte auf bestehende Verträge und drohte mit Rückzug, falls Rossi nicht für Gauloises Reklame fahren würde. Da zauberte Yamaha Camel aus der Kiste – die hatten sich gerade mit Honda über die Behandlung ihres Stars Max Biaggi entzweit. Jetzt reiben sich Rechtsanwälte die Hände. Altadis ist überzeugt, dass Yamaha 2006 nicht für die Konkurrenz werben darf. Fortsetzung folgt. abs

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote