Yamaha XT 660 X (Archivversion)

Die Supermoto-Variante XT 660 X steht der nahezu baugleichen Enduro XT 660 R zur Seite. Die kleinen Pirelli-17-Zöller in 120er- und 160er-Baubreite sind auf schicken schwarzen Felgen montiert und sorgen für satten Grip. Im Slalom-Test zeigte sich die Yamaha mit gemessenen 101 km/h zwar handlich, kippelt in den engen Passagen und Haarnadelkurven jedoch nervös übers Vorderrad. Eine Eigenschaft, die so manchem Supermoto-Verschnitt anhaftet. Mit ein Grund dafür: die in Verbindung mit den langen Federwegen (200/190 Millimeter) extreme Lenkgeometrie von 65 Grad Lenkkopfwinkel und 90 Millimeter Nachlauf (XT 660 R: 62 Grad, 115 Millimeter).

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote