Zündfunke (Archivversion) Gai(jin)-rider, konnichiwa!

Heißt auf Deutsch: Guten Tag, fremder Motorradfahrer. Und mag Motorradfahren in Japan auch noch so gewöhnungsbedürftig sein, es lohnt sich allemal.

Seltsames Land der aufgehenden Sonne. Heimat von Honda, Kawasaki, Suzuki und Yamaha – und dennoch Hort der abstrusesten Gängelungen von Motorradfahrern. Absurde Tempolimits und striktes Soziusverbot auf Autobahnen. Einfach zu gefährlich, zu zweit mit 100 km/h einherzudonnern. Bezeichnend für die Lobby-Arbeit der japanischen Motorradindustrie, dass an der Spitze des Protests gegen diese Nonsensregelung der Importeur von Harley-Davidson steht.Um das Image, das dem japanischen Mopedfahrer anhängt, sieht es ähnlich mies aus wie bei uns in den Siebzigern - vom Rocker bis zum armen Hund alles vertreten. Für manche die Motorradfahrer-Hölle auf Erden, für mich ein Paradies. Ich lebte in Japan weit über 20000 Kilometer lang. Und überall hieß es »konnichiwa«. Man hält eben zusammen in der Diaspora.Erfahrungen, die, so positiv sie auch sein mögen, letztlich doch nur eins beweisen: Dass das Motorrad ein immenses Protestpotenzial in sich birgt. Und das wird bekämpft. Weil die Prinzipien des Zusammenlebens, die gesellschaftlichen Hierarchien viel klarer strukturiert sind als in Europa. Das den Kopf schüttelt über die Arbeitswut der japanischen Angestellten und die vermeintliche Sinnleere ihres Daseins. Das die Erfolge der japanischen Industrie zurückführt auf Charaktereigenschaften wie Zähigkeit, Gruppenloyalität und Skrupellosigkeit, verbrämt mit aufgesetzter Höflichkeit. Immer nur lächeln. Charaktermasken. Läuft alles, vermutet der ach so aufgeklärte Europäer, auf den Verzicht auf ein individuelles Leben hinaus. Das der Westler damit, ohne es zu begründen, für sich reklamiert. Eurozentrismus heißt diese Geisteshaltung. So nach dem Motto: Was nicht ist wie wir, muss nicht schlecht sein – schließlich gehören Toleranz und Liberalität zu unseren zivilisatorischen Grundfesten -, aber wir nehmen uns wie selbstverständlich das Privileg heraus, fremde Kulturen von unserem Standpunkt aus zu beurteilen. Auch die japanische. Ohne zu berücksichtigen, dass dieses Land eine völlig andere Entwicklung genommen hat. Dass es eine für Europa entscheidende Epoche übersprang – die der bürgerlichen Emanzipation und Kultur. In Japan gab es keine der Französischen Revolution vergleichbare Erhebung gegen den feudalen Staat. Viele Japaner glauben noch heute, dass der Kaiser, der Tenno, direktemang von der shintoistischen Sonnengöttin Amaterasu abstammt. Aber die Deutschen meinen ja auch, dass Verena Feldbusch ein Star ist. Sei dem, wie es wolle, in Japan herrschen in Politik und Wirtschaft jedenfalls noch Gefolgschaftsprinzipien in alter Samurai-Tradition. Minister und Manager dienen sich hoch wie der Hangaround zum Präsi im MC. Die Gemeinschaft ist alles, der Einzelne wenig. Und auf dem Motorrad ist er allzu oft ein Nichts.Umso mehr imponierte mir deshalb der Mopedfahrer, den ich nachts um halb zwei mitten in einem Tunnel traf, unverdrossen seine Honda 50 Jazz schiebend. Nachdem ich ihm mit Sprit ausgeholfen hatte, erzählte er mir, dass er ganz Japan umrundet habe. Mit Gitarre, Mundharmonika und Angelzeug im Gepäck. Europäer würden sagen: ein Freak. Japaner würden sagen: ...Alle scheinen schon vergessen zu haben, dass ein gewisser Soichiro Honda einst mit einer Flöte durchs Nachkriegsjapan wanderte, um seine Gedanken zu sortieren.Auch meinem Moped-Touristen gingen die Maximen der japanischen Gesellschaft voll am Gasgriff vorbei. Er fuhr ihnen davon. In einem viel dramatischeren, existentielleren Sinn als hierzulande. Weil tatsächlich Sanktionen drohen. An Schulen zum Beispiel herrscht striktes Motorradverbot.Ach ja, fast hätte ich´s vergessen: hinzuweisen auf die verwunschenen Sträßchen im Hinterland. Göttlich! Siehe auch »Eine Japanerin in Frankreich«, Seite 108.Jochen Möckel, 36, lebte und arbeitete mehrere Jahre in Japan. Er spricht fließend japanisch und überlegt, wieder zurück nach Japan zu gehen. www.Nihon-Consulting.de

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote