Zulassungen: Januar bis Oktober 1996 (Archivversion) –

In den ersten zehn Monaten dieses Jahres sind 256 925 motorisierte Zweiräder über 50 cm³ verkauft worden. Ein enormer Anstieg um 21,7 Prozent. Aber wie sieht´s im Detail bei den Motorrädern aus?

Pessimisten stöhnen schon seit langem: Die fetten Jahre gehen vorbei. Doch die Auguren liegen auch 1996 daneben. Immerhin sind von Januar bis Oktober dieses Jahres 168 610 Motorrräder neu zugelassen worden. Macht gegenüber dem Vorjahr zwar ein leichtes Minus von 2,9 Prozent. Aber da gibt´s eben noch die Leichtkrafträder, die seit Einführung der neuen Klasse im März 1996 weggehen wie warme Semmeln. Unglaubliche 37 237 Zweiräder mit mehr als 50 cm³, aber höchstens 125 cm³ und 15 PS wurden an den Mann oder an die Frau gebracht. Ein Zuwachs um 325 Prozent. Wer beides zusammenrechnet, kommt auf 205 847 Bikes und einen Anstieg von immerhin 12,8 Prozent. Beileibe kein Grund zum Klagen. Auch Roller fanden reißenden Absatz. 51 078 über 50 cm³ sind verkauft worden (plus 78,5 Prozent ), wovon den Löwenanteil die Leichtkraftroller (44 229) halten. Doch wie steht´s bei den Motorrädern im einzelnen? Weitaus die meisten mit Führerschein Klasse 1 wählten auch dieses Jahr Bikes zwischen 500 und 749 cm³, nämlich 76 999. Diese Vorliebe zeigt sich ebenfalls in der Hitliste der zehn Bestseller: Sieben davon liegen in dieser Hubraumklasse. Zu den Rennern gehören aber auch Motorräder über 1000 cm³, von denen 41 811 neu zugelassen wurden. Das sorgte für ein sattes Plus von 20,4 Prozent in der Big Bike-Klasse. Dabei haben Chopper die größte Fangemeinde: 23,1 Prozent oder 31 240 aller neuzugelassenen Motorräder sind Langgabler wie der Dauerbrenner Yamaha XV 535. Auf Platz zwei tauchen die klassischen Straßenmotorräder wie die Suzuki GS 500 mit einem Marktanteil von 19,2 Prozent auf, gefolgt von den Enduros mit 17,2 Prozent. Zugelegt haben die Supersportler, die ihre Scheibe vom Kuchen von 9,6 auf 14,3 Prozent hochschraubten.Unter den Marken führt Suzuki mit 37 586 Motorrädern (22,3 Prozent), dicht auf Honda mit 34 759 (20, 6), wobei Honda unter den großen vier japanischen Herstellern den einzigen Zuwachs verbuchen konnte. Bei den Leichtkrafträdern steht der Offenbacher Importeur sogar an der Spitze: Allein die Honda CA 125 Rebel verkaufte sich bis Oktober 4215mal. Gut plaziert ist auch Hyosung, in Deutschland durch das Modell HMZ Cruise 125 bekannt.Die Statistiken des Kraftfahrt-Bundesamts in Flensburg lösten dieses Jahr Verwirrung aus. Denn dort werden nur jene 125er erfaßt, die mit Brief ausgeliefert wurden. Ganze 12 224. Das Gros der Leichtkrafträder aber fällt aus dieser Zulassungs-Berechnung raus. Was jetzt den Industrie-Verband Motorrad (IVM) mit bereinigten Zahlen auf den Plan rief. Leider verschweigt mancher (Grau)-Importeur auch auf Nachfrage genaue Fakten, was sich in den in der Statistik ausgewiesenen 9700 »sonstigen« Viertelliter-Maschinen niederschlägt.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote