Zulassungen und Marktanteile Januar bis Dezember 2004 (Archivversion)

Elmar Paltian, Vizepräsident
von Honda Motor Europe North.

Auf welchem Platz landet Honda bei den Neuzulassungen?
Entgegen dem Markttrend, der einen Rückgang der Zulassungen um 9,3 Prozent für Motorräder und Leichtkrafträder verzeichnete, konnte Honda 2004 ein Plus von 14,9 Prozent gegenüber dem Vorjahr reali-
sieren und ist mit über 36000 verkauften Bikes die Nummer eins im Gesamtmarkt
zulassungspflichtiger Zweiräder. Besonders positiv ist die Entwicklung der Verkäufe an Endkunden, des wirklichen Kerngeschäfts. Denn bereinigt um die Geschäftszulassun-
gen, die einige Hersteller dazu nutzen, das Jahresendergebnis zu schönen, hat Honda im Vergleich der Marken deutlich die Nase vorn: Über 87 Prozent aller Verkäufe gingen an Endkunden. Honda kann damit auch den Spitzenplatz bei Motorrädern über 125 cm3 bei den Endkundenzulassungen mit großem Abstand beanspruchen.
Wie erklären Sie sich Ihr Plus?
Mitverantwortlich für die Steigerung sind die erfolgreichen Neumodelle CBF 600, CBR 125 R und CBR 1000 RR Fire-
blade. Honda und seine Vertragspartner haben kundenorientiert gearbeitet. Vor allem die Aktivitäten um die CBF 600, die auf die Bedürfnisse von Einsteigern und Wiedereinsteigern zielte, haben gefruchtet. Weitere Aktivitäten wie Infotage, Sicherheitstrainings und der Vermietservice ha-
ben dazu beigetragen.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote