Zulassungshürden für Euro-2-Motorräder (Archivversion) Letzte Frist für Exoten

Wer 2008 ein fabrikneues Euro-2-Motorrad erstmals anmelden will, muss sich auf Widrigkeiten einstellen. Bereits seit 1. Januar 2006 gilt die aktuelle Abgasnorm Euro 3. Nun ist zum ersten Januar 2008 die EU-Betriebserlaubnis aller noch nicht zugelassenen Euro-2-Maschinen erloschen. Das hat Konsequenzen: Wurde der entsprechende Motorrad-Typ EU-weit mehr als durchschnittlich 5000-mal pro Jahr verkauft, ist seit 31. Dezember 2007 eine erstmalige Zulassung nicht mehr möglich. So darf etwa eine vergaserbestückte, noch nie angemeldete Honda CBF 600 in keinem der 27 EU-Staaten mehr neu in den Verkehr gelangen.
Eine Gnadenfrist bis zum 31. Dezember 2008 genießen dagegen diejenigen Euro-2-Maschinen, welche weniger als 5000 Käufer in der gesamten EU fanden. Beispiele sind die 2007er-Buell-Modelle oder nach Euro 2 homologierte Benellis. Für solche Exoten muss der Hersteller kostenpflichtig eine »Ausnahmegenehmigung für auslaufende Serien« beim Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) beantragen. Da­rin sind der Fahrzeugtyp und die EG-Typgenehmigungsnummern mit den entsprechenden Fahrgestellnummern hinterlegt.
Vor dem Gang zur Zulassungsstelle braucht man daher mittlerweile drei (!) Schriftstücke:
1. Logisch: Zulassungsbescheinigung Teil II (Kraftfahrzeugbrief) oder COC-Papier («Certificate of Conformity«).
2. Eine »eindeutig zuordbare Herstellererklärung«. Dieses sogenannte 5000er-Papier legte der Hersteller 2007 für den Gang zur Zulassungsstelle bei. Sie muss eine laufende Nummer und die Fahrzeug-Identifizierungsnummer aufweisen.
3. Eine Bestätigung vom Hersteller oder Importeur, dass vom KBA für das entsprechende Motorrad eine Ausnahmegenehmigung für auslaufende Serien erteilt wurde.
Wer sich darum nicht kümmert, hat keine Chance auf Zulassung seines Motorrads: Nach KBA-Angaben sind die Zulassungsstellen über die Euro-2-Problematik informiert und werden Antragsteller ohne vollständige Papiere abweisen!
Euro-2-Maschinen erkennt man in der Zulassungsbe-scheinigung unter Ziffer 14. Dort steht dann: 2002/51;A: unter 150 cm³ oder 2002/51;A: ab 150 cm³. Bei Euro-3-Maschinen hingegen steht unter Ziffer 14: 2002/51;B: unter 150 cm³ oder 2002/51;B: ab 150 cm³.
Anfang 2009 fällt dann für noch nicht zugelassene Euro-2-Maschinen endgültig das juristische Fallbeil: Dann dürfen sie EU-weit nicht mehr zugelassen werden. Bei Quads, Trikes und Karts gibt es noch keine Euro-3-Abgasnorm. Daher sind solche Euro-2-Fahrzeuge im Gegensatz zu Motorrädern auch über 2008 hinaus noch problemlos zulassungsfähig.tsr

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote