Zum Thema (Archivversion) Welcome Schumi!

Er bleibt für mich der größte Autorenn-fahrer. Dass Michael Schumacher 1994 in Barcelona mit nur noch einem Gang im Benetton-Getriebe Zweiter wurde, hat mich komplett umgehauen. Und was er aus dem Chaotenhaufen Ferrari-Rennabteilung gemacht hat, weiß jeder.
Nun, nachdem er alles, was es in der Formel 1 gibt, gewonnen hat, gönnt er sich ein paar Motorrad-Rennen. Was für ein Medien-Echo! TV, Online-Dienste, Nachrichtenagenturen und natürlich Deutschlands einfachste Tageszeitung jagen den Armen durch den Medien-Zirkus. Jeder darf darüber eine Meinung haben, natürlich ist das alles viel zu gefährlich, und überhaupt, wie kann der so etwas nur machen. Als ob Motorrad-Rennen zu fahren die gefährlichste Sache der Welt wäre. Dabei will er doch einfach nur ein bisschen Spaß haben. Spaß mit einem der schönsten Spielzeuge, das es dafür gibt, dem Motorrad.
Ich finde es klasse, dass es Michael Schumacher vom Vierrad aufs Zweirad zieht. Und wer sich nur ein bisschen in ihn hinein-versetzen kann, versteht, warum er nicht nur spazieren, sondern fleißig Renntrainings und Hobby-Rennen fährt. Der Mensch braucht den Duft von Asphalt, Benzin und Gummi und dazu noch die Herausforderung Mann gegen Mann wie die Luft zum Atmen. Er ist ein Vollblut-Racer, wie es kaum einen zweiten je gegeben hat.
Wir von MOTORRAD lassen Michael Schuhmacher in Ruhe Rennen fahren. Wir freuen uns, dass er ganz beachtliche Run-denzeiten hinlegt und ein positiver Botschafter für unsere Szene ist. Denn eines ist doch klar: Wenn sich der Größte nach der Formel 1 endlich auf die richtige Seite schlägt, dann kann das nur gut für unser Hobby sein.
Noch etwas in eigener Sache. MOTORRAD kostet ab sofort 3,80 Euro. Nach gut fünf Jahren Preiskonstanz zwangen uns gestiegene Kraftstoff- und Herstellungskosten zu diesem Schritt.

Herzlichst Ihr
Michael Pfeiffer

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel