Anzeigen-Jargon Verk. gepfl. Gar-Fz.

Foto: Bilski
Sparen ist angesagt. Überall. Das spüren sogar die Leser von Kleinanzeigen. Zumindest, wenn die Inserate was kosten. Dann nämlich drücken sich die Verkäufer meist ziemlich kryptisch aus. Kaum ein Wort, das ausgeschrieben wird, wenn es nicht auch in der Kurzform noch irgendwie zu entschlüsseln sein könnte. Beispielsweise ergibt Austauschmotor, Erstzulassung und Allgemeine Betriebserlaubnis zusammen 54 Buchstaben. Die Kürzel ATM, EZ und ABE benötigen für die gleiche Information lediglich acht Buchstaben. Und da die Anzeigenblätter nach Zeilen beziehungsweise nach Anzahl der Buchstaben abrechnen, ist es doch nur verständlich, dass Inserenten sich extrem kurz fassen, um auf kleinstem Raum möglichst viele Infos zum Fahrzeug unterzubringen.

In der Überschrift zu diesem Artikel ginge es also um den Verkauf eines gepflegten Garagenfahrzeuges – weitere gebräuchliche Abkürzungen aus dem Anzeigen-Jargon erklärt MOTORRAD im folgenden.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote