Demo auf der B 236 Motorradfahrer gegen Streckensperrung

Am Sonntag, den 10. Mai, wird es eine Demonstration gegen das Fahrverbot für Motorräder auf der B 236 zwischen Ergste und dem Schälk geben. Dieser Streckenabschnitt wurde für Motorradfahrer an Wochenenden und Feiertagen gesperrt, da sich Anwohner vom Lärm und ihrer Meinung nach zu schnelle Motorradfahrern belästigt fühlten.

Ziel des Demo-Organisators Michael Wilczynski ist es, dass der Verkehrsausschuss noch mal seine Strategie überdenkt. Mit der jetzigen Lösung werden für Wilczynski alle Motorradfahrer in einen Topf geworfen und leiden unter der Maßnahme. Die Gegner dieser Politik plädieren hingegen für eine Lösung, die nur die Raser treffe: zivile Polizeimotorräder mit Kameras und mehr Kontrollen. Die Teilnehmer der Demonstration treffen sich gegen 14.30 Uhr auf dem Parkplatz der Justizvollzugsanstalt Schwerte (Zufahrt Grillstraße) und parken dort ihre Fahrzeuge. Von dort zieht der Demonstrationszug gegen 15 Uhr zu Fuß über die Letmather Straße (B 236) bis zur sogenannten “Applauskurve“. Die Veranstaltung endet gegen 17 Uhr auf dem Parkplatz der JVA. Für die Dauer der Demonstration bleibt die B 236 nicht nur für Motorradfahrer, sondern für jeglichen Verkehr gesperrt. Der Veranstalter hofft auf ein großes Teilnehmerfeld, um der Forderung noch mehr Nachdruck verleihen zu können.
Anzeige

Themenseiten

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel