Deutschland: Kleinere Motorradkennzeichen noch 2011? Neue Zeichen braucht das Land

+++ UPDATE: Der Bundesrat genehmigte vergangenen Freitag kleinere Nummernschilder für Motorräder: Laut Beschluss dürfen Motorradkennzeichen in Zukunft bis auf 18 x 20 cm verkleinert werden. Schon im April könnte die neue Fahrzeug-Zulassungsverordnung in Kraft treten. +++

Foto: MOTORRAD

Das Bundesverkehrsministerium plant, kleinere Kennzeichen für Motorräder einzuführen. Den Verordnungsentwurf muss jedoch der Bundesrat noch billigen. Gehört die ungeliebte Kuchenblech-Version bald der Vergangenheit an? MOTORRAD zeigt Ihnen, wie das neue Kennzeichen-Format aussehen könnte.

 

Mit der Anwendung des Verordnungsentwurfs wird, wenn alles klappt, nicht vor Mitte 2011 gerechnet. Bislang beträgt die maximale Breite der Nummernschilder für Motorräder immerhin 28 Zentimeter. Das ist die Kuchenblech-Version. In der neuen Verordnung sind als Breite 18 bis 22 Zentimeter vorgesehen. Die Höhe bleibt mit 20 Zentimetern gleich. Dieses Format reicht, weil die verkleinerte Mittelschrift verwendet werden darf, wie sie bislang nur für Leichtkraftrad-Kennzeichen zulässig war. Auf den neuen Kennzeichen sollen die Plaketten in der Mitte angebracht werden.

Die Bundesanstalt für Straßenwesen hat bereits bestätigt, dass die Schriftgröße zum Beispiel auf Radarfotos noch gut erkennbar ist. Zum Vergleich: In Österreich ist als Kennzeichengröße 21 mal 17 Zentimeter vorgeschrieben, Italien hat 19 mal 17 Zentimeter große Schilder für Motorräder.

Anzeige

Themenseiten

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel