Italien: Politik will sichere Bekleidung für Motorradfahrer Nur noch in Rüstung?

Aufruhr unter Italiens Motorradfahrern: Anlässlich der geplanten neuen Straßenverkehrsordnung hatten mehrere Senatoren einen Entwurf eingebracht, der rigorose Bekleidungsvorschriften für Zweiradfahrer vorsah.

Danach sollte man selbst 125er nur noch mit Integralhelm fahren dürfen, bei Zweirädern ab 25 kW wäre zusätzlich eine Jacke mit Rücken-, Schulter- und Ellenbogenprotektoren vorgeschrieben und bei Motorrädern über 52 kW gar eine komplett mit Protektoren bestückte Kombi. Der praxisferne Vorschlag, der weder die italienische Mentalität noch das Klima berücksichtigt, rief sowohl Motorradfahrerverbände als auch die Industrie auf den Plan, die beide vehement gegen das Vorhaben protestierten. Die Politik reagiert: Der Vorschlag, so hieß es aus dem zuständigen Ausschuss in Rom, werde für die Novellierung nicht mehr in Erwägung gezogen.
Anzeige

Themenseiten

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel