7 Bilder

Martin Perscheid-Cartoons für aktuelle "Runter vom Gas"-Kampagne Bunte Bilder, ernste Botschaft

"Runter vom Gas" und Comic-Zeichner Martin Perscheid setzen sich mit ihrem neuen Motorrad-Comic für einen sicheren Start in die Saison ein. Die Kampagne zeigt Präsenz und verlost Fahrsicherheitstrainings.

(Text: Kampagnenbüro "Runter vom Gas") Neue Saison, neues Risiko: Für Motorradfahrer hat die schönste Zeit des Jahres begonnen – aber auch die gefährlichste. Denn wenn die Sonne scheint und die Straße ruft, vergessen viele, wie schnell ein Ausflug tödlich enden kann. Jedes Jahr sterben mehr als 560 Motorradfahrer auf deutschen Straßen.

Um das zu ändern, machen sich das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) und der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) mit der Kampagne "Runter vom Gas" für mehr Sicherheit stark. "Wir wollen alle Verkehrsteilnehmer für die Risiken im Straßenverkehr sensibilisieren. Das gilt besonders für Motorradfahrer, da sie am stärksten gefährdet sind", sagt Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt.

Allein in diesem Jahr hat "Runter vom Gas" schon zahlreiche Sicherheitsaktionen für Motorradfahrer organisiert. Präsenz zeigt die Kampagne bei den Motorradgottesdiensten in Husum, Hamburg und Köln. Ob Biker-Comics, nützliche Infos oder kostenlose Visierputztücher: An den Kampagnen-Ständen findet sich alles rund ums Thema Verkehrssicherheit. Wer sich noch nicht fit für die erste längere Tour fühlt, ist bei "Runter vom Gas" besonders gut aufgehoben. Denn Biker können auf www.runtervomgas.de/gewinnspiel noch bis 30. April 2014 ein Fahrsicherheitstraining in ihrer Nähe gewinnen.

Unterstützung erhält die Initiative von Martin Perscheid: Der Comic-Zeichner machte bereits 2012 mit der Broschüre "Fahren mit Hirn" auf die wichtigsten Regeln des Bikens aufmerksam.

Für MOTORRAD online präsentieren Perscheid und "Runter vom Gas" nun eine Kostprobe ihres neuen Biker-Comics. Im Interview verrät der Cartoonist, warum er sich für Motorradsicherheit stark macht und wie er sich selbst auf die erste Ausfahrt vorbereitet.

Anzeige
Foto: Torben Köster
Martin Perscheid ist selbst Motorradfahrer; er besitzt eine 48 Jahre alte Honda CB 72.
Martin Perscheid ist selbst Motorradfahrer; er besitzt eine 48 Jahre alte Honda CB 72.

Interview mit Martin Perscheid

Herr Perscheid, was verbindet Sie mit dem Motorradfahren?
Mein Vater hatte ein Motorradgeschäft – ich war also von klein auf umgeben von diesen beeindruckenden Maschinen. Und meine Begeisterung ist bis heute ungebrochen. Zurzeit fahre ich einen echten „Oldtimer“, der mit 48 Jahren so alt ist wie ich.

Wie starten Sie in den Motorradfrühling?
Draufsetzen und Gas geben ist zwar sehr verlockend. Doch ich lasse mir etwas Zeit, bevor ich meine ersten Touren über Landstraßen oder Pässe angehe. So übe ich zum Beispiel immer auf einem leeren Parkplatz, um nach dem Winter das Gefühl für mein Motorrad wiederzufinden.

Warum zeichnen Sie Biker-Cartoons zu dem Thema Verkehrssicherheit?
Weil ich weiß, wie gefährlich das Biken sein kann. Klar soll man beim Motorradfahren Spaß haben. Doch der Spaß hat ein Ende, wenn man sein eigenes oder das Leben anderer aufs Spiel setzt, zum Beispiel wegen überhöhter Geschwindigkeit. Wer will, dass seine Freude am Fahren lange währt, braucht ein gutes Gefühl für seine Maschine – und Köpfchen. Um darauf aufmerksam zu machen, unterstütze ich "Runter vom Gas" auf meine Art: Mit bunten Bildern, einem Augenzwinkern und einer ernsten Botschaft.

Die neue Motorrad-Broschüre erscheint ist zum Download unter www.runtervomgas.de/Motorradsicherheit verfügbar. MOTORRAD online präsentiert hier eine Kostprobe des bissig-humorvollen Biker-Comics.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote