Leises Lächeln Lautstärkenmessung an Motorrad-Strecken

Mit einer deutschlandweit bisher einzigartigen Aktion will die Polizei in Waiblingen bei Stuttgart laute Bikes leiser werden lassen.

Foto: Gottfried Stoppel
Eine mobile Messstation ermittelt gezielt die Lautstärke eines nahenden Motorrads und übermittelt die Daten an ein 20 Meter weiter aufgestelltes Display. Je nach Lautstärke zeigt dies dem Fahrer dann einen grünen Smiley, ein verkniffenes, gelbes Gesicht (ab 84 dB(A)) oder tiefrote, heruntergezogene Mundwinkel (ab 94 dB(A)). Zum Vergleich: Der aktuelle Fahrgeräuschgrenzwert beträgt für Motorräder 80 dB(A). Die 6000 Euro teure, von einem Berufsschüler entwickelte Anlage soll an klassischen Motorradstrecken aufgestellt werden. Die Polizei hofft, dass Motorradfahrer so dazu bewegt werden können, niedertouriger und damit leiser zu fahren.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote