Rekord für polnischen Motorradfahrer 100 Punkte in 6 Minuten

Foto: Polskaweb
Ein 32-jähriger Motorradfahrer aus Rybnik in Schlesien schaffte das Unfassbare: 100 Strafpunkte fürs Verkehrsregister in nur 6 Minuten.

Mit seiner neu gekauften Honda und der Polizei im Nacken lieferte sich der Verkehrssünder eine wilde Verfolgungsjagd mit bis zu 200 km/h über Land- und Schnellstraßen. Die Einzeldisziplinen, die ihm zu seinem Rekord verhalfen, waren unter anderem: das Überfahren roter Ampeln, rechts überholen sowie das Nichtbeachten sämtlicher Straßenmarkierungen und stark überhöhte Geschwindigkeit. Zum Stehen kam er letztendlich in einem Maisfeld, nachdem er mit über 200 km/h auf einer Autobahnauffahrt die Kontrolle verlor, so der Pressedienst Polskaweb.
Anzeige
Alle Vergehen wurden von einem Streifenwagen auf Video aufgezeichnet. Die spätere Auswertung durch die Polizei ergab eine Gesamtpunktzahl von 100 Strafpunkten. Die Punkte gehen an das polnische Pendant des deutschen Verkehrszentralregisters nach Warschau. Seine Fahrerlaubnis wird der Schlesier dennoch nicht verlieren, eine solche hat der Fahrer ebenso wenig wie eine Versicherung für das Motorrad. 1000 Złoty (310 Euro) musste der Raser als Sofortstrafen zahlen, das Bike wurde konfisziert.

Themenseiten

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote