Tachomanipulationen Ein Jahr Knast

Foto: Sdun
Tachomanipulationen und andere Vergehen sollen höher bestraft werden.
Tachomanipulationen und andere Vergehen sollen höher bestraft werden.
Wer den Tacho an Kraftfahrzeugen manipuliert, muss künftig mit einer Freiheitsstrafe von bis zu einem Jahr oder einer Geldbuße rechnen. Eine entsprechende Änderung des Straßenverkehrsgesetz kündigte Bundesverkehrsminister Manfred Stolpe im April an. Außerdem sollen „Raser, Drängler sowie notorische Linksfahrer“ mit höheren Bußgeldern belegt werden. Statt 150 Euro will Stolpe die Gebühr auf bis zu 450 Euro anheben.

Themenseiten

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote