Weniger Verletzte im Straßenverkehr Zahl der verletzten Zweiradpiloten geht 2010 zurück

In den ersten acht Monaten des Jahres 2010 ist die Zahl der tödlich verunglückten Mofafahrer um 27 Prozent auf 32 gesunken, teilte die Bundesanstalt für Straßenwesen (BaSt) mit. Bei Motorradfahrern sind die Zahlen ebenfalls rückläufig.

Anzeige
Foto: jkuenstle.de

Von Januar bis August 2010 starben 460 Motorradfahrer (minus elf Prozent). Auch die Zahl der Schwerverletzten verringerte sich um 12,3 Prozent auf 6454. Für das ganze Jahr gehen die Prognosen der Bundesanstalt für Straßenwesen (BaSt) von weniger als 600 getöteten Motorradfahrern aus (2009: 650). Bei den Mofapiloten rechnet die BaSt mit einem Rückgang um 19 Prozent (2009: 99).

Themenseiten

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote