Bikes

Foto: Starkov
Den Material-Pool für die Novokao-linovy-Kids bilden die klassischen russischen Motorradmarken Dnepr, Ural und Isch. Letztere gehen auf DKW-Nachbauten zurück, stammen aus Ischevsk und sind berüchtigt für Fehler im Detail. Ural-Bikes kommen aus Irbit im Ural, sind BMW R 71-Kopien und bilden wie die ebenfalls auf alten BMW basierenden Dnepr-Motorräder aus Kiew vor allem mit Beiwagen ein reparaturfreundliches landwirtschaftliches Nutzfahrzeug. Dnepr produziert heute nur noch Ersatzteile, Ural baut etwa 2500 Maschinen im Jahr, die oft liebevolle Betreuung brauchen.
Anzeige

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote