Das Rennen

Der Klassiker Paris-Roubaix, der zur Pro Tour der Radprofis gehört, wurde am 9. April 2006 zum 104. Mal ausgetragen und von dem Schweizer Fabian Cancellara gewonnen. 1896 fand die Veranstaltung zum ersten Mal statt, die der Deutsche Josef Fischer mit einem Schnitt von 30,162 km/h gewann, fiel aber während der beiden Weltkriege mehrfach aus. Berühmt wurden hier die flämischen Rennfahrer Roger De Vlaeminck (vier Siege), Rik Van Looy und Eddy Merckx, die Franzosen Octave Lapize und Gaston Rebry sowie der Italiener Francesco Moser (alle je drei Siege). Da das Rennen bei den Fahrern gefürchtet ist, wird der Sieger jedes Mal ein wenig mehr zur Legende. Die Route gibt einen Eindruck von der Anstrengung der Rennfahrer.
Anzeige

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel