Enduro in Südfrankreich (2)

Foto: Eisenschink
Südfrankreich-Enduro-Tour, MOTORRAD 24/2003
Südfrankreich-Enduro-Tour, MOTORRAD 24/2003
Der Trip ist schnell geplant, und Monika und ich machen unsere Enduros draußen startklar. Hatte etwas Überwindung gekostet, mit den alten Kisten hier aufzukreuzen. Yamaha XT 350 und Suzuki DR 350 waren technisch zwar echt mal richtig aufregend gewesen und die Suzuki sogar schon zweimal in Afrika – aber State of the Art ist dann doch was anderes. Der erste Blick in die Schrauberwerkstatt des Hauses beruhigt jedoch – neben zwei neuen KTM von Teilzeit-Crewmitglied Andrea Mayer, einem verstaubten Rallye-Unimog sowie einem mit allen Wassern gewaschenen Toyota-Pick-up entdecken wir den eigentlichen Fuhrpark des Hauses: Honda XLR aus den glorreichen 80ern – hier sind wir richtig!
Anzeige
Foto: Eisenschink
Südfrankreich-Enduro-Tour, MOTORRAD 24/2003
Südfrankreich-Enduro-Tour, MOTORRAD 24/2003
Ein paar energische Tritte, und die kleinen Singles ballern fröhlich los. Helm auf und raus geht’s auf die Landstraße Richtung Sisteron, das seine berühmte Zitadelle weithin sichtbar gen Himmel reckt. Drunter in den Gassen brodelt bereits das südfranzösische Morgenleben, die Renaults und Citroëns ötteln vor den Läden und Cafés im Leerlauf, während drinnen der erste Café noir plus Schwätzchen angesagt ist. Schnell tanken, und wenige Kilometer später verschluckt uns die tief ausgeschnittene Schlucht des Méouge.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote