Finnland

Die Markenzeichen der öst-
lichsten Dependance Skan-
dinaviens sind Mobiltelefone, Rennfahrer, endlose Pisten
und geschätzte 187000 Seen.

Finnland ist anders. Anders als das
übrige charmant-entgegenkommende Skandinavien. Das fängt mit der Sprache an: Vernimmt man in ganz Nordeuropa stets einigermaßen verwandte Töne, hört sich finnisch
ungefähr so zungenbrecherisch an wie mongolisch. Auch die Natur geht einen extremen Weg: Schien das Motto der »Tausend Seen« bereits in Schweden verwirklicht, erreicht
es auf der Finnischen Seenplatte mit knapp 60000 Wasserflächen eine neue Dimension. Entstanden am Ende der letzten Eiszeit, als sich das Tauwasser der Gletscher vornehmlich im flachen Süden des Landes sammelte. Insgesamt zählt Finnland um die 187000 Seen. Theoretisch faszinierend, bei Motorradtouren allerdings irgendwann in der immergleichen Wiederholung von Wasser, Schilf, Kiefern
und Fichten endend. Etwa zwei Drittel der
Republik Suomi sind mit Wald bedeckt.
Wenn Bäume und Strauchwerk niedriger werden, Straßen zu Pisten und die Rentiere immer angstfreier, ist Lappland erreicht. Der hohe einsame Norden, wo der russische Eismeerhafen Murmansk gerade um die Ecke liegt. Finnland ist nicht nur Romantik, Mika Häkkinen und Nokia, Finnland ist auch hart und derb – geprägt von einer schwierigen Nachbarschaft mit Russland und dem Baltikum. Von Tallinn oder Sankt Petersburg ist
es nur ein Katzensprung in die Hauptstadt Helsinki. Mit spürbaren Folgen für skandinavische Grundwerte wie Gastfreundschaft und Sicherheitsgefühl: Misstrauen und schwierigere Lebensverhältnisse als etwa
im benachbarten Schweden werden von den Einheimischen unumwunden der durchlässigen Ostgrenze zugeschrieben. Zerstreuung verschafft man sich durch rustikale Vergnügungen wie Stiefel- oder Keulenwerfen, Wettgoldwaschen – und natürlich Motorsport. Ganz egal, ob per Auto, Enduro oder Motorschlitten. Knapp 28000 Kilometer Piste und menschenleere Weite bringen seit Jahrzehnten die besten Renn- und Rallyefahrer hervor.
Weitere Informationen: Finnische
Zentrale für Tourismus, Lessingstraße 5, 60325 Frankfurt/M., Telefon 069/719198-0; www.finnland-ferien.com. Literatur: »Kulturschock Finnland« von Reise Know-How,
14,95 Euro. »Finnland Reise-Handbuch«,
Iwanowskis Reisebuchverlag, 22,95 Euro. Landkarte: Shell-Länderkarte, 1:750000.
Artikel in MOTORRAD 10/2001 und 23/2004. Organisierte Enduro- und Snowmobil-Kurztrips mit Leihfahrzeugen bietet Snow Games bei Rovaniemi; www.snowgames.fi.
Anzeige

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel