Infos zur Tour

Karte: Mairs/Maucher
Prachtvolle Berge, perfekte Touristik-Infrastruktur und spannendes Alternativ-Programm zum reinen Kurvenfräsen – die Deutschen Alpen bieten mehr als Kaffee im Kännchen und die Hitparade der Volksmusik.

Anreise und Maut
Die schnellste Anreise führt über die A 8 München–Salzburg bis Bad Reichenhall. Auch wenn Mautstraßen hierzulande die Ausnahme sind – die Roßfeld-Höhenring-Straße schlägt für Motorräder mit 2,50 Euro zu Buche.

Übernachten
Toller Ausgangspunkt für grenzüberschrei-tende Motorradtouren ist das Grenzgasthaus Neuhäusl, Wildmoos 45 in 83471 Berchtesgaden-Oberau, Telefon 08652/9400 oder www.neuhaeusl.de, E-Mail: info@neuhaeusl.de. Eine Über-nachtung mit Frühstück kostet pro Nase ab 36 Euro.

Einen grandiosen Bergblick bietet das Gästehaus Binderlehen, Oberschönauer Straße 30 in 83471 Schönau am Königssee. Ab 29 Euro pro Person, Telefon 08652/62658. Wer zelten möchte, genießt eine nicht minder tolle Aussicht auf dem Campingplatz Allweglehen in 83471 Berchtesgaden-Unterau, Telefon 08652/2396 oder www.alpen-camping-allweg.de, E-Mail: campingplatz.allweglehen@t-online.de. Ein Zelt wird mit 8,20 Euro veranschlagt, jede Person mit zusätzlich 4,50 Euro.

Sehenswert
Wer nicht wandern will, sollte sich zumindest die Bootspartie über den Königssee gönnen. Tipp: Vor neun Uhr starten, damit den großen Besucherandrang umgehen sowie ein leicht ermäßigtes Guten-Morgen-Ticket einstreichen. Die Route Königssee – Salet beispielsweise kostet dann hin und zurück 12,20 Euro. Alle Infos gibt’s bei der Schifffahrt Königssee, Telefon 08652/963618 oder www.bayerische-seenschifffahrt.de. Ebenfalls ein tolles Naturschauspiel liefert die rund drei Kilometer lange und wildromantische Schlucht der Almbachklamm bei Marktschellenberg. Infos unter Telefon 08652/9670.

Wer sich für das Dritte Reich interessiert, sollte sich die Dokumentation auf dem Obersalzberg nicht entgehen lassen. Das Münchner Institut für Zeitgeschichte informiert dort mit modernster Multivisionstechnik über Hitlers Alpenstützpunkt. Telefon 08652/947960 oder www.obersalzberg.de.

Noch älter wird es im Erlebnismuseum und Steinzeitpark Mammutheum zwischen Siegsdorf und Bergen. Tele-fon 08662/12120 oder www.mammutheum.com.

Literatur
Einen guten Überblick verschafft man sich mit dem HB Bildatlas Nr. 178 „Chiemgau, Berchtesgadener Land“ für 8,50 Euro. Weitere Tourentipps für direkt benachbarte Regionen finden sich in den Edition Unterwegs-Bänden „Deutsche Alpen“ und „Österreich“ für je 16 Euro. Zur Orientierung bieten sich die Mairs Generalkarten in 1:200000 an. Entweder per Großblatt Nr. 12 „Bayern Süd“ oder als kleinere MOTORRAD-Pocketausgabe Nr. 20 „München, Innsbruck, Salzburg“. Noch genauer ist die Allianz Freizeitkarte Nr. 37 „Östliche Bayerische Alpen“ im Maßstab 1:100000.

Informationen
Berchtesgaden Tourismus GmbH, Königsseer Straße 2, 83471 Berchtesgaden, Telefon 08652/9670, Fax 967402 oder www.berchtesgadener-land.com.
Anzeige

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote