INFOS

Mit 48 Quadratkilometern Ausdehnung ist das Zittauer Gebirge das kleinste Mittelgebirge Deutschlands. Wer den Reiseradius aber auf die Oberlausitz und hinter die südlichen und östlichen Grenzlinien ausdehnt, findet noch echtes Abenteuergebiet.

Anreise und Allgemeines Die Oberlausitz zählt zu Sachsen und liegt in der äußersten Ecke von Deutschlands, an der Grenze zu Tschechien und Polen. Die Landschaft wird geprägt von den Granitbergen des Oberlausitzer Berglandes und dem hellen Sandstein des südlich anschließenden Zittauer Gebirges.Für Anreisende aus fast allen Teilen Deutschlands führt der schnellste Weg über die Autobahnen A 13, A 14 oder A 4 über Dresden bis nach Bautzen oder Görlitz. Übernachten und GastronomieDa die Region bereits vor der Wende ein beliebtes Reiseziel war, verfügt sie auch über eine gute touristische Infrastruktur mit Hotels und Pensionen. Die Tourist-Information Zittau (siehe Information) verschickt ein umfangreiches Gastgeberverzeichnis. Wir haben gute Erfahrungen im Hotel »Zum Berg Oybin« gemacht, Friedrich Engels Str. 34, Oybin, Telefon 035844/7320, Fax 73299. DZ ab 80 Mark. Campingplätze sind selten. Sie finden sich beispielsweise an der Talsperre Bautzen sowie in der Oberlausitzer Teichlandschaft bei Wartha. Typisch sorbische Gerichte bietet die Traditionsgaststätte Meja, Dorfplatz 27 in Radibor, Telefon 035935/20970.SehenswertFür Biker auf jeden Fall interessant ist das Motorrad-Veteranen und Technik-Museum in Großschönau, David-Goldberg-Straße 27. Geöffnet von April bis Oktober, Dienstag bis Freitag 10 bis 12 und 13 bis 15 Uhr, (Wochenende bis 17 Uhr), Eintritt: zwei Mark. Sehenswert ist auch die alte Dampfeisenbahn, die zwischen Zittau, Jonsdorf und Oybin verkehrt. Näheres bei der Tourist-Information in Zittau (siehe Information). LiteraturEinen guten Überblick über die Region bietet der handliche Marco Polo Reiseführer »Spreewald / Lausitz« für 14,80 Mark sowie der Lausitz-Reiseführer »Vom Spreewald zum Zittauer Gebirge«, Domowina Verlag, 9,80 Mark. Außerdem sind Kapitel über das Gebiet im HB-Bildatlas »Sachsen«, 14,80 Mark zu finden und in Edition MOTORRAD Unterwegs: Deutschland Band 3, »Die schönsten Touren zwischen Rügen und Erzgebirge« für 29,80 Mark. Karten: Enthalten ist die Region sowie der südlich anschließende Teil Tschechiens in der Marco Polo-Generalkarte Blatt 11 »Chemnitz, Dresden, Erzgebirge« in 1:200 000. Wer tiefer in die Grenzländer einreisen will, kommt mit der RV-Karte »Dreiländereck Deutschland-Polen-Tschechien« in 1:300 000 weiter. Für Detailfreaks: Freizeitkarte »Oberlausitzer Bergland - Zittauer Gebirge - Nordböhmen« in 1:65 000 von Seeger Kartographie.InformationUmfangreiches Informationsmaterial und Zimmernachweise hält die Tourist-Information Zittau parat, Markt 1 / Rathaus, 02763 Zittau, Telefon 03583/75213739, Fax 752161. Die Sorbische Kulturinformation in Bautzen bietet Infos über das Volk der Sorben, Telefon 03591/42105, Fax 42811. ZEITAUFWAND:zwei TageGEFAHRENE STRECKE:Zirka 250 Kilometer
Anzeige

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote