Infos Canale Grande

Rechts und links des Nord-Ostsee-Kanals locken Feuchtbiotope, Badeseen, Moore und eine herzhafte Gastfreundschaft. Denn touristisch ist diese Gegend noch nicht ausgebeutet. Die kleinen kurvigen Verbindungsstraßen nehmen einen mit auf eine Exkursion ins tiefste Norddeutschland - oft im Schatten riesiger Schiffsleiber. Zwar beträgt die Länge des Kanals nur 98,6 Kilometer, dennoch bietet das Umland Fahrvergnügen für ein langes Wochenende. AnreiseVon Süden gelangt man über die A23, die A7 sowie die A215 direkt an den Kanal, Nordlichter nutzen ebenfalls die A7. KlimaBeste Reisezeit ist von Mai bis Oktober. Im Spätherbst, Winter und Frühling muss mit extremen Sturmböen grechnet werden.ÜbernachtungGut und preiswert (ab 15 Mark pro Person inklusive Frühstück) kann man auf vielen Bauernhöfen, den sogenannten Heu-Hotels unterkommen. Schlafsack nicht vergessen. Tipp: Struves Gasthof, Im Kloster 15, 25557 Hanerau-Hademarschen, Telefon 04872/2733, 50 Mark pro Person. Zimmervermittlung: Tourist-Information Nord-Ostsee-Kanal, Altes Rathaus, Rendsburg, Telefon 04331/21120, Fax: 23369. GastronomieEinen schönen Blick auf den Kanal und sehr guten Kuchen gibt es im Restaurant-Café »Zum Yachthafen« (mit Biergarten), Kreystraße 1, 25541 Brunsbüttel. Unbedingt empfehlenswert sind Spargelgerichte während der Saison, und geräucherter Aal. Informationen Tourismusverband Schleswig-Hollstein e. V., Niemannsweg 31, 24105 Kiel, Telefon 0431/5600100, Fax 5600140, sowie der Touris-Information NOK, Altes Rathaus, 24768 Rendsburg, Telefon 04331/21120.AktivitätenAusflugsfahrten auf dem Nord-Ostsee-Kanal können auf der MS Phönix unternommen werden. Der Start erfolgt täglich ab Rendsburg bis Kiel Bahnhofskai, zurück geht´s mit der Bahn. Infos unter Telefon 04331/21120. Einziger Motorrad-Treffpunkt der Region ist samstags und sonntags der Hafen von Eckernförde. Sehenswert ist das mit 3333 Flaschen bestückete Whiskey-Museum in Rendsburg, Holsteiner Straße 18-20, Telefon 04331/56564, sowie die Schleusenanlagen in Brunsbüttel mit angebauten Museum, Telefon 04852/8850Karten / LiteraturLesenswert ist das Buch von K.E. Kaminski: Die Geschichte des Kaiser Wilhelm-Kanals 1887 – 1914, Itzehoe 1980 (zur Zeit leider vergriffen).Zur Orientierung eignet sich die Marco Polo Generalkarte Blatt 1, Schleswig Holstein, Maßstab 1: 200000, 12,80 MarkZeitaufwand: zwei TageGefahrene Strecke: 350 Kilometer
Anzeige

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote