Infos

Brasilien, das größte Land Südamerikas, bietet zwischen Regenwald, Savane und Amazonas besonders für anspruchsvolle Enduristen reichlich Abwechslung.

Anreise: Die meisten großen Fluggesellschaften fliegen praktisch täglich nach São Paulo und Rio de Janeiro. Günstige Tickets sind ab zirka 1000 Mark zu bekommen. Der Reisepaß muß noch mindestens ein halbes Jahr gültig sein. Ein Visum wird nur dann benötigt, wenn man länger als 90 Tage im Land bleiben will. Im Flugzeug wird eine Einreisekarte verteilt, den Durchschlag unbedingt (!) bis zur Ausreise aufbewahren.Reisezeit: Brasiliens Lage auf der Südhalbkugel bedeutet eine Umkehrung der Jahreszeiten. Die heißen Sommermonate liegen zwischen Oktober und März, der milde Südwinter zwischen Juni und September. Bis auf den Süden herrschen ganzjährig angenehm warme Luft- und Wassertemperaturen. In den Urwaldregionen ist es im Sommer allerdings extrem schwül.Organisierte Touren: Der Münchener Veranstalter GS Sportreisen bietet geführte Enduro-Touren in Brasilien an. In elf Tagen geht´s zum Teil auf Urwaldpisten von São Paulo nach Rio oder umgekehrt. Der Spaß kostet inklusive Motorradmiete, Übernachtung, Vollpension, Benzin und Begleitfahrzeug 4790 Mark zuzüglich des Flugtickets. Infos: GS Sportreisen, Telefon 089/27818484; Fax 27818481. Literatur: Die Auswahl an Reiseführern über Brasilien ist groß. Immer noch erste Wahl für Reisen in Südamerika ist allerdings das englischsprachige, aber leicht verständliche »South American Handbook« von der Trade und Travel Publication für 62 Mark. Die Fülle an Infos ist konkurrenzlos, und die Angaben werden jährlich aktualisiert. Da in Brasilien ausnahmslos portugiesisch gesprochen wird, sollte zumindest ein Wörterbuch nicht im Gepäck fehlen. Karte: Zur Übersicht eignet sich die »World Travel Map - Brazil & Bolivia« von Bartholomew im Maßstab von 1:5000000 für 20,80 Mark.Gefahrene Strecke: 1200 KilometerZeitaufwand: sieben Tage
Anzeige

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote