Marokko-Senegal mit Benelli TnT (3)

Am nächsten Tag stehen weitere 130 Kilometer Sandpiste an. Die Leiden von gestern wiederholen sich. Bei diversen Stürzen werden die Kühler sowie der Fußbremshebel ramponiert, bleiben jedoch gottlob funktionstüchtig. Frust macht sich breit. „Ich hatte keine Wahl mehr, ich musste da nun durch, koste es, was es wolle.“ Irgendwie halten Fahrer und Benelli bis zum Abend durch. Kurzzeitig kommt sogar Urlaubsstimmung auf: „Das letzte Wüstencamp befand sich direkt an einem Strand am Atlantik, für mich der bisher schönste Ort, den ich mit einem Motorrad erreicht habe!“ Gary ist mit sich und der vollbrachten Fahrleistung zufrieden. Für einen Augenblick vergisst er sogar, wie weit der Weg bis nach Dakar noch ist.

Prompt fordern die nächsten beiden Tage noch einmal alles. Ein heftiges Gewitter verwandelt weite Teile der Piste im Süden Mauretaniens zuerst in einen reißenden Wildbach, dann in ein einziges kilometerweites Schlammbad. Verendete Rinder markieren den Straßenrand. Schließlich verabschiedet sich der Stoßdämpfer mit einem lauten Knall und verliert alles Öl. Ungedämpft schaukelt Gary bis in den Grenzort Rosso, wo er in die Hände der vermutlich korruptesten Beamten ganz Afrikas gerät: „Pech, wenn man auf so einem auffälligen Bike daherrollt. Da denkt jeder, dass es bei dem richtig was zu holen gibt.“ Gary hat allerdings nichts und darf so irgendwann passieren.

Mit einer kleinen Fähre überqueren Fahrer und Motorrad den breiten Senegal-Fluss. Endspurt. Die letzten 200 Kilometer stehen an. Endlich wieder Asphalt. Tapfer schaukelt die TnT gen Dakar. Gary sehnt sich nach einer Dusche, einem kaltem Bier und einem Bett. Wenn möglich, in genau dieser Reihenfolge. An einem lauen Sommerabend rollt er schließlich erschöpft über die fast schon europäisch anmutenden Hauptstraßen der senegalesischen Metropole. Zum ersten Mal seit dem Start in Marokko kommt die geschundene Italienerin für einen kurzen Moment in ihr Element: Nach 4172 zumeist mühevollen Kilometern darf sie wieder über einen Boulevard flanieren.
Anzeige

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote