Motorradkauf in Indien

Lust auf einen echten Exoten? Dann unbedingt einmal darüber nachdenken, ob nicht eine Royal Enfield Bullet das richtige Fahrzeug ist – egal, ob in Indien oder Deutschland erstanden.

Foto: Flatau/Werle
Eines gleich vorweg: Der Kauf einer Royal Enfield Bullet im Produktionsland Indien ist wirklich nur etwas für echte Fans. Vor 50 Jahren wurde die englische Traditionsmarke nach Indien verkauft, bis heute haben über eine Million Enfields die Werkshallen in Madras verlassen. Zur Wahl stehen zwei Modellreihen mit einem Hubraum von 350 oder 500 cm³. Die legendäre Diesel-Variante mit ihrem 325er-Triebwerk wird seit dem Jahr 2001 nicht mehr gebaut.

Einfach in Indien kaufen und heim nach Deutschland fahren, das dürfte mit großer Wahrscheinlichkeit spätestens an den Grenzen zu Pakistan und dem Iran scheitern. Dort wird für jedes ausländische Fahrzeug ein Carnet de Passage verlangt, das nur vorab auf ein bereits zugelassenes Fahrzeug ausgestellt werden kann. Die Autoren der Reisereportage behalfen sich folgendermaßen: Die Carnets wurden auf zwei in Deutschland zugelassene Enfield-Rahmen ausgestellt. Diese wurden anschließend zu einem in der Szene bekannten Händler nach Delhi verfrachtet, wo dann das Motorrad aufgebaut wurde – inklusive diverser Extrawünsche für rund 1500 Euro pro Bike. Der Spezialist vor Ort: Lalli Singh von „Inder Motors“, der einen vertrauenswürdigen Ruf genießt. Anfragen per Mail werden in der Regel sofort beantwortet: lallisingh@vsnl.com.
Anzeige
Foto: Flatau/Werle
Natürlich lässt sich eine nagelneue Royal Enfield Bullet 500 auch in Deutschland erstehen. Vier Modelle des seit 50 Jahren zumindest optisch nahezu unverändert gebauten Klassikers stehen zur Wahl und kosten je nach Variante und Ausstattung ab 3300 Euro. Auf Wunsch gibt’s die 22 PS starken 500er inzwischen mit linksgeschaltetem Fünfganggetriebe (ansonsten rechtsgeschaltetes Vierganggetriebe), E-Starter und Scheibenbremse. Auch möglich: Gleichdruckvergaser, elektronische Zündung, modifizierte Gabel und Gasdruckfederbeine. Weitere Infos beim Deutschland-Importeur Zülpicher Motorradtechnik GmbH, Telefon 02252/94280, www.zmtgmbh.de.

Technische Daten:
Luftgekühlter Einzylinder-Viertaktmotor, Vergaser, Vier- oder Fünfganggetriebe, Bohrung x Hub 84 x 90 mm, Hubraum 499 cm³, Verdichtung 6,5:1, Nennleistung 16 kW (22 PS) bei 5500/min, Leergewicht 168 Kilo, Topspeed 120 km/h, Preis: ab 3300 Euro.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel