Ratschläge für spassbeladene Fahrten mit Sozius Das sollte der Fahrer bei der Passagier-Mitnahme beachten:

- Sanft anfahren, schalten und bremsen.
- Stärkere Beschleunigung nur nach Absprache und auf ein Zeichen hin.
- Hohe Dauergeschwindigkeit vermeiden (160 km/h sind genug), die Nackenmuskulatur der Sozia/des Sozius wird aufgrund der Verwirbelungen extrem belastet und ist ohnehin meist nicht so trainiert wie die eines Vielfahrers. Auch das Hinterteil des Mitfahrers ist oft schneller strapaziert als das eigene.

- Häufige Pausen machen (besser alle 100 als alle 200 Kilometer, am Anfang noch häufiger), den Passagier in den Pausen zu Entspannungsübungen animieren, sich unterhalten, Erlebnisse und Erfahrungen austauschen, das Interesse und den Genuss am Fahren entwickeln und aufrechterhalten.
- Vor Schlaglöchern warnen.
- Auf Bitten und Bedürfnisse des Bei-fahrers Rücksicht nehmen.
- Extreme Schräglage und Überholmanöver auf Tuchfühlung vermeiden.
Anzeige

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel