Teneriffa (Infos)

Traumhaft schöne Motorradstrecken führen durch wilde Vulkanlandschaften – oder enden an netten Badestränden. Das Beste: Den Begriff Winter scheint man hier nicht zu kennen.

Anreise
Die spanische Fluggesellschaft Iberia startet täglich von sieben deutschen Flughäfen via Madrid oder Barcelona in Richtung Teneriffa, die Preise beginnen bei etwa 360 Euro. Verschiedene Charter-Linien fliegen die Insel ebenfalls an und bieten mitunter Restplätze unter 200 Euro feil.

Reisezeit
Kanarenstrom und Passatwinde sorgen auf den »Inseln des ewigen Frühlings« das ganze Jahr über für ausgeglichene Temperaturen. Die Winter sind mild, die Sommer nicht allzu heiß. Von Mai bis Oktober ist es trocken, zwischen Oktober und März muss man dagegen mit vereinzelten Niederschlägen rechnen.ÜbernachtenEine tolle Alternative zu den Angeboten der Pauschal-Reiseveranstalter bietet »Tenerife Natural«: man wohnt in historischen Landhäusern oder Fincas wie die Casa Rural Don Leandro (ab 36 Euro pro Nacht, www.donleandro.com) oder das Hotel Rural los Tilos (ab 28 Euro pro Nacht, www.hotel-lostilos.com). Infos über Tenerife Natural erteilt Tenerife Marketing, Telefon 089/33056783, www.tenerifenatural.com).

Mietmotorräder
Eine gute Anlaufstelle ist die deutschsprachige Motorradvermietung Beckel’s Bike in Puerto de la Cruz, Telefon 0034/922/388035, www.beckels-bike.com. Eine Honda SLR 650 kostet pro Woche 318 Euro.

Literatur
Viele Hintergrundinfos und praktische Tipps liefert der Reiseband »Teneriffa« aus dem Michael Müller Verlag für 15,90 Euro. Als Landkarte eignet sich die Allianz Freizeitkarte Nr. 106 »Teneriffa« im Maßstab 1:100000 für 4,95 Euro. Wer sich – außerhalb des Nationalparks! – auf Piste begeben möchte, greift zur Kompass Wander- und Radtourenkarte Nr. 23 »Teneriffa«, Maßstab 1:50000 für 8,95 Euro. Allgemeine Auskünfte erteilt das Spanische Fremdenverkehrsamt in München, Telefon 089/53074611, Internet: www.tourspain.es.
Anzeige

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote