Tipps für den ultimativen Genuss auf den hinteren Rängen Das sollten Sozia/Sozius beim Fahren beachten:

- Locker sitzen, trotzdem eine gewisse Grundspannung im Körper belassen.

- Aufrechte Sitzposition (Brust raus) hilft gegen das Aneinanderschlagen der Helme aufgrund der Massenträgheit beim Bremsen oder der Zugkraftunterbrechung beim Schalten.

- Die Bewegungen des Fahrers mitmachen (Körperkontakt hilft dabei), in einer Linie mit ihm bleiben, auch bei größeren Schräglagen. Motorräder können je nach Gattung sehr schräg fahren. Also keine Panik, wenn Maschinenteile am Asphalt kratzen.

- Sich niemals aus Angst in der Kurve aufrichten. Der Steuermann muss dann mit noch mehr Schräglage reagieren, um der Fliehkraft Einhalt zu gebieten.

- Keine abrupten Bewegungen machen.

- Dicht zum Fahrer aufrücken, ohne ihn einzuengen (der Schwerpunkt sollte nicht zu weit hinten liegen, die Maschine lässt sich weitaus besser beherrschen, wenn Fahrer und Sozia/Sozius eine Einheit bilden).

- Sich nicht zurücklehnen.l Nach Möglichkeit lieber an der Taille des Fahrers festhalten als an Gepäckträgern oder Haltegriffen.

- An der Ampel startbereit sein, festhalten, ebenso mitdenken wie während der Fahrt.

- Bei starken Bremsungen um die Fahrertaille herumgreifen und sich am Tank abstützen.

- Bei Rechtskurven über die rechte Schulter des Vordermannes blicken, bei Linksabbiegungen über die linke Schulter schauen.

- Während der Fahrt und bei Stopps stets die Füße auf den Fußrasten lassen, um dem Fahrer die Balance der Maschine zu erleichtern.
Anzeige

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel