Tour 1: Oberbayern

Foto: Eisenschink
München, das Einfallstor in die Alpen, liegt bereits im Rückspiegel. Und die A 8, die noch auf den Autobahnbau der Nationalsozialisten zurückgehende „Salzburger Autobahn”, ist wieder einmal dicht. Oft nur zweispurig und ohne Seitenstreifen, scheint sie viel zu eng geworden für den regen Lkw-Verkehr in Richtung Österreich. Doch dem kann man bei der Ausfahrt Holzkirchen entkommen. Auch wenn die fast pfeilgerade Richtung Tegernsee führende B 318 noch nicht die hohen Weihen eines mäandrierenden Alpensträßchens besitzt, zur Einstimmung und Vorfreude taugt sie allemal. In Gmund am Tegernsee gerät man mit den Bergen fast schon auf Tuchfühlung, so markig wie sie hinter den Ufern des Sees emporwachsen. An der Segelschule geht es links ab zum Schliersee dem kleinen Bruder des Tegernsees. Beide Gewässer sind das Überbleibsel riesiger Gletscher, die in der Eiszeit dort ihre Becken herausfrästen. Und die auch an den spitzen Zacken rund um die Ufer beteiligt waren.

Anzeige
Foto: Eisenschink
Doch noch sind die Berggipfel grün, die Felskulissen ebenso wie die Kurven richtiger Alpenstraßen müssen erst kommen. Aber dann: Nach dem Schliersee taucht auf der B 307 plötzlich der weiße Kragen des Wendelsteins auf. Nackter Fels im oberen Teil des 1838 Meter hohen Grande. Dem anzusehen ist, wie sich beim Zusammenschieben der Alpen die Schichten senkrecht hochkeilten. Der wilde Wahnsinn! Die richtigen Alpen sind erreicht. Und hinter Bayrischzell nimmt auch das Teerband alpine Züge an, kurvt in veritablen Spitzkehren hinauf zum Sudelfeldsattel und stürzt sich jenseits wieder begeisternd zu Tal. In solcher Kurvenlaune sollte man am Abzweig besser nicht die Mautstraße direkt nach Brannenburg, sondern lieber den Umweg über den Tatzelwurm nach Oberaudorf nehmen, tief unten im breiten Inntal. Nach dem herrlich kurvigen Wurmfortsatz geht‘s zunächst am Inn entlang gen Norden bis Nußdorf (eigentlich die falsche Richtung und wieder ein Stück raus aus den Alpen), aber dann über den Samerberg auf herrlichen Sträßchen kurvig nach Frasdorf.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote