Unterwegs in Osteuropa (2)

Foto: Wolf
Osteuropa-Tour, MOTORRAD 22/2003
Osteuropa-Tour, MOTORRAD 22/2003
So attraktiv diese Hansestadt ist – der Gedanke an die Strecke, die noch vor uns liegt, treibt uns weiter. Endlos scheinende Alleen führen durch die Masuren, die Seenplatte im Nordosten des Landes. Wir rauschen durch uralte Buchenwälder und passieren hübsche kleine Dörfer. Dieser Teil Polens gefällt uns so gut, dass wir uns spontan für eine mehrtägige Kanutour entscheiden.

Die Suche nach zwei geeigneten Booten entpuppt sich jedoch als beinahe detektivisches Unterfangen. Erst nach drei Tagen finden wir in Suwalki einen Verleih, der uns zwei uralte und nicht sehr Vertrauen erweckende Kanus überlässt, mit denen wir fast 100 Kilometer weit die Elk erkunden wollen. Im oberen Flusslauf schlängelt sich das schmale Gewässer, von vielen idyllischen Seen unterbrochen, durch unberührte, wildromantische Landschaften. Alaska-Feeling kommt auf. Wir zelten in kleinen Buchten und verpflegen uns mit selbst gefangenem Fisch. Bis auf den Muskelkater von der ungewohnten Paddelei fühlen wir uns einfach nur gut. Einzig Moskitos stören dieses Idyll.
Anzeige
Foto: Wolf
Osteuropa-Tour, MOTORRAD 22/2003
Osteuropa-Tour, MOTORRAD 22/2003
Das Bild ändert sich drastisch, nachdem die Elk das gleichnamige Städtchen durchflossen hat. Zwei Tage lang rudern wir durch eine dreckige Brühe. Der Eindruck von der berühmten Seenlandschaft der Masuren ist äußerst zwiespaltig. Uns zieht es zurück zu den Motorrädern.

Wieder im Sattel der Enduros, schlagen wir nun Südkurs ein. Auf den Transitrouten ist die Verkehrsdichte allerdings enorm und der Straßenzustand teilweise miserabel, weil die schweren Lkw tiefe Spurrinnen in den ohnehin schlechten Belag gegraben haben. Und bei Regen verwandeln sich die schmutzigen Straßen schnell in gefährliche Rutschbahnen. Die Nebenstraßen erweisen sich dagegen als positive Überraschung: kaum Verkehr und ein erstaunlich guter Belag. Selbst für Straßenmotorräder wären diese Strecken problemlos machbar. Wir passieren Warschau und gelangen relativ entspannt in das am Nordrand der Hohen Tatra gelegene Zakopane.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote