Royal Enfield

Hauptsitz von Royal Enfield: Chennai/Indien
Gründungsjahr: 1901
Neuzulassungen in Deutschland bis Oktober 2016: 543
Händler in Deutschland: 65



Ein wenig überraschend mag es für nicht mit der Marke Royal Enfield vertraute Menschen schon sein, dass die fabrikneuen Klassiker aus Indien plötzlich ohne viel Aufhebens mit Euro 4 und ABS an-
rollen. Und dass die neue Himalayan ein halbes Jahr nach Markteinführung in Indien bereits in Europa vorgestellt wird. Verständlich wird das alles vor dem Hintergrund der enormen ...

Weiterlesen

Aktuelle Royal Enfield-Modelle

Anzeige

Tests und Fahrberichte zu Royal Enfield

Mehr

News zu Royal Enfield

Mehr

Über Royal Enfield

Hauptsitz von Royal Enfield: Chennai/Indien
Gründungsjahr: 1901
Neuzulassungen in Deutschland bis Oktober 2016: 543
Händler in Deutschland: 65


Ein wenig überraschend mag es für nicht mit der Marke Royal Enfield vertraute Menschen schon sein, dass die fabrikneuen Klassiker aus Indien plötzlich ohne viel Aufhebens mit Euro 4 und ABS an-
rollen. Und dass die neue Himalayan ein halbes Jahr nach Markteinführung in Indien bereits in Europa vorgestellt wird. Verständlich wird das alles vor dem Hintergrund der enormen Expansion der seit 1993 zur Eicher-Gruppe gehörenden Marke. Wurden 2010 noch weltweit 50 000 Motorräder verkauft, so werden es im aktuellen Geschäftsjahr 675 000 Stück sein. Hinzu kommt, dass auch in Indien ab 2018 eine ABS-Pflicht gilt, diese Entwicklung also nicht nur für Europa anstand. Die Inder investieren derzeit in ein drittes Werk und unterhalten zwei Entwicklungszentren, eines davon im englischen Leicester. Mit der österreichischen KSR-Group hat Royal Enfield seit 2014 auch einen neuen Importeur für Deutschland, Österreich und die Schweiz.
Anzeige