Sachs 49er

Sachs 49er
Hersteller: Sachs

Aktuelle Gebrauchtangebote

2009

Mit größeren Zwölf-Zoll-Rädern statt der bisher verwendeten Zehnzöller und einer überarbeiteten Karosserie wertet Sachs den schon seit etlichen Jahren bewährten, preisgünstigen 49er auf. Als leiser City-Flitzer mit geringem Verbrauch macht der Viertakter eine gute Figur. Das Platzangebot ist freilich ebenso begrenzt wie das Durchzugsvermögen des luftgekühlten Zweiventilers an Steigungen. Wer sich mehr Leistung und Temperament wünscht, findet die bei Sachs ebenfalls, denn die Nürnberger haben mit dem zweitaktenden Speedforce 50, dem besser ausgestatteten Speedforce 50 R und dem ebenfalls zweitaktenden, 3,7 PS starken SX-1 im modischen Kanten-Design mit mächtigem Doppelscheinwerfer auch durchaus sportliche 50er-Roller im Programm.

Sachs 49er
Zylinder/Takt 1/4
Hubraum 49 cm³
Leistung 2,7(3,7) kW(PS)
Vmax 45 km/h
Leergewicht 79 kg
Preis 999 Euro
Anzeige

2007

Den Sachs 49er gibt es 2007 auch mit deutlich fahrstabileren Zwölf-Zoll-Rädern im ungewöhnlichen 90/90-12-Format auf Alu-Gussfelgen anstelle der bisherigen schwindsüchtigen Zehn-Zoll-Stahlräder samt dürrer Gummis. Dafür wurde das bislang serienmäßige Topcase eingespart. Ansonsten sind die kleinen Viertakter, die wie so viele China-Scooter den Kymco Filly zum Vorbild haben, identisch. Während 2006 in puncto Farbe nur zwischen Gelb, Gelb oder Gelb gewählt werden konnte, machen heuer zusätzlich Rot, Blau, Silber und Schwarz die Auswahl schwer. Der schwachbrüstige Motor ist überall derselbe.

Sachs 49er/12“

Zylinder/Takt 1/4

Hubraum 49 cm³

Leistung 2,1(2,9) kW(PS)

bei Drehzahl k. A.

Leergewicht 87 kg

Sitzhöhe 760 mm

Vmax 45 km/h

Preis ca. 1000 Euro

2005

Warum ist eigentlich bisher noch keiner auf die Idee gekommen, einen Roller mit 49 Kubikzentimetern Hubraum als 49er zu bezeichnen? Die Sachs-Leute sind eben pfiffig. Und sie packen gleich den Preishammer aus: 999 Euro soll der zierliche, rund 80 Kilogramm leichte Asien-Import kosten, wenn er im Januar bei den Händlern steht. Dafür gibt’s zwar nicht viel Platz, aber einen sparsamen Viertakter, Scheibenbremse vorn, niedrige Sitzhöhe und wohl auch ein sehr handliches Fahrverhalten, denn die Radgröße beträgt bescheidene zehn Zoll. Ein kleiner Gepäckträger und ein Staufach im Beinschild runden den 49er ab.

Sachs

49er

Zylinder/Takt 1/4

Hubraum 49 cm³

Leistung 2,1(2,8) kW(PS)

bei Drehzahl 6000/min

Leergewicht 80 kg

Sitzhöhe 700 mm

Vmax 45 km/h

Preis 999 Euro

Anzeige
Anzeige