Sachs X-Road 125

Sachs X-Road 125
Hersteller: Sachs

2009

Die Supermoto-Mode ist zumindest bei jüngeren Käufern immer noch schwer angesagt, und Sachs hat mit der X-Road ein passendes Modell. Wo bei der Erstauflage ein Suzuki-Einzylinder mit Fünfganggetriebe werkelte, ist bei der aktuellen Version ein Morini-Vierventiler mit sechs Gängen montiert. Neben der knallroten Rahmenlackierung sind es die fett besohlten 17-Zoll-Dreispeichenräder, die den Blick fangen. Ein 110er-Reifen vorn und ein 150er hinten sind zumindest in der 125er-Klasse sehr dicke Dinger. Passend dazu verzögert die Sachs vorn mit einer gigantischen 320-Millimeter-Bremsscheibe.

Modell: Sachs X-Road 125
Hubraum:  ccm
Leistung KW (PS):  ()
Zylinder: R 0
Takt: Viertakt
Höchstgeschwindigkeit:  km/h
Verbrauch: 
Sitzhöhe: 
Trockengewicht: 

Anzeige

2008

Die Supermoto-Mode ist zumindest bei jüngeren Käufern immer noch schwer angesagt, und Sachs hat mit der X-Road ein passendes Modell im Programm. Wo bei der Erstauflage ein Suzuki-Einzylinder mit Fünfganggetriebe im schicken Gitterrohrrahmen steckte, ist bei der aktuellen Version ein ebenfalls viertaktender Morini-Vierventiler mit sechs Gängen montiert. Neben der knallroten Rahmenlackierung sind es die fett besohlten 17-Zoll-Dreispeichenräder, die den Blick fangen. Ein 110er-Reifen vorn und ein 150er hinten sind zumindest in der 125er-Klasse sehr dicke Dinger. Passend dazu verzögert die Sachs vorn mit einer gigantischen 320-Millimeter-Bremsscheibe. Für so viel Show-Wert sind 2990 Euro ein Schnäppchen.

Modell: Sachs X-Road 125
Hubraum:  ccm
Leistung KW (PS):  ()
Zylinder: R 0
Takt: Viertakt
Höchstgeschwindigkeit:  km/h
Verbrauch: 
Sitzhöhe: 
Trockengewicht: 

2007

Alle Welt strickt Enduros zu Supermotos um, Sachs macht es mal wieder ganz anders. Die X-Road 125 basiert auf der vollverschalten XTC und wird neuerdings von einem viertaktenden Morini-Einzylinder in Schwung gebracht. Der feine Gitterrohrrahmen bekam eine knallrote Lackierung verpasst, was seine elegante Form zusätzlich und völlig zu Recht betont. Daneben fallen die üppig besohlten 17-Zöller ins Auge: Ein 110er vorn und ein 150er hinten sind zumindest in der 125er-Klasse ziemlich dicke Dinger. Passend dazu verzögert die X-Road vorn mit einer 320er-Bremsscheibe im Familienpizza-Format.

Modell: Sachs X-Road 125
Hubraum:  ccm
Leistung KW (PS):  ()
Zylinder: R 0
Takt: Viertakt
Höchstgeschwindigkeit:  km/h
Verbrauch: 
Sitzhöhe: 
Trockengewicht: 

2005

Zu 125er-Hochzeiten hatte Sachs schon mal eine nackte Version der XTC im Angebot. Mangels Nachfrage flog die N (für naked) aber bald wieder aus dem Programm. Mit der X-Road starten die Franken einen zweiten Versuch, diesmal mit dem aktuellen XTC-Motor. Der luft-/ölgekühlte Suzuki-Vierventiler hat ein Fünfganggetriebe und wird per E-Starter zum Leben erweckt. Neben der fetten Bereifung von 110/70-17 vorn und 150/70-17 hinten ist es vor allem der knallrote Gitterrohrrahmen, der sofort ins Auge springt. Sachs gibt sich mit der grell geschminkten X-Road sehr viel Mühe, den Geschmack der Jugend zu treffen.

Modell: Sachs X-Road 125
Hubraum:  ccm
Leistung KW (PS):  ()
Zylinder: R 0
Takt: Viertakt
Höchstgeschwindigkeit:  km/h
Verbrauch: 
Sitzhöhe: 
Trockengewicht: 

Anzeige
Anzeige