14 Bilder

MOTORRAD-Ölfibel: Entstehung und Entwicklung Am Anfang war das Öl ...

... und dann erst der Motor. Ohne das Öl wäre nichts in Schwung gekommen. Folgen Sie uns auf eine Zeitreise, die vor 250 Millionen Jahren begann.

Der erste Teil unserer Ölgeschichte ist so schnell wie der Kalauer von Schillers Glocke erzählt: Tierchen hinüber, Erde drüber, ein paar Millionen Jahre warten, vielleicht sprudelt die Quelle dann im eigenen Garten. Das klingt nun zunächst sehr flapsig, lenkt aber den Blick auf eine wesentliche Eigenschaft, die beim Erdöl gerne in Vergessenheit gerät. Denn der in der öffentlichen Wahrnehmung oftmals negativ belegte Rohstoff ist immer noch rein organischer Natur.

Sozusagen vollbiologisch – entstanden aus Kleinstlebewesen und Algen, die eine Art Faulschlamm bilden, aus dem sich unter bestimmten Druckverhältnissen in über 250 Millionen Jahren in einer Art Reifeprozess auch das Erdöl gebildet hat. Der Boom dieses Rohstoffs ist so gesehen wiederum vergleichsweise jung. Erst Mitte des 19. Jahrhunderts begann die industrielle Ausbeute – zunächst in den USA. Der Run auf die riesigen Ölfelder der arabischen Halbinsel ist dagegen noch keine 80 Jahre alt.

Anzeige
Foto: fotolia

Schon die Römer schmierten

Dass mit den Kohlenwasserstoffen  aus der Tiefe ganz viel anzufangen ist, war indes schon etliche Tausend Jahre zuvor bekannt: So wurde die auf Erdöl basierende zähe Bitumenmasse im Orient bereits vor 12 000 Jahren zum Abdichten von Schiffsplanken benutzt, und die Babylonier verwendeten dieses "Erdpech" bereits, um Straßen mit einer Art Asphaltschicht zu bedecken. Und die römische Armee entdeckte frühzeitig, dass sich der damals Stein- oder Felsöl (aus dem lateinischen „petra oleum“) genannte Rohstoff eigentlich hervorragend zur Schmierung von Achsen und Rädern ihrer Kampfwagen eignete.

Das hat sich bis heute nicht geändert. Auf Erdölbasis entstehen bis heute die wichtigen Schmierstoffe, ohne die keine Mechanik unserer Fahrzeuge – selbst die mit E-Antrieb – lange überleben würde. Und selbst wenn wir im Regal nach teuren Synthetik-Ölen greifen: Die Bezeichnung führt in die Irre, denn auch diese dem Namen nach vermeintlich reinen Kunstprodukte werden in aufwendigen Prozessen auf der Basis von reinem Erdöl geschaffen.

MOTORRAD-Öl-Spezial

Themenseiten

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel