Ausprobiert Reiniger von Kärcher

Leiser, kräftiger, bedienungsfreundlicher - und sauberer. Neues von der Kärcher-Front.

Foto: mps-Fotostudio
Was Tempo bei Taschentüchern ist seit 1984 das schwäbische Unternehmen Kärcher bei Hochdruckreinigern: absoluter Marktführer und Synonym für eine ganze Gerätegattung. Die Einsteiger-Kärchers gibt's überall, den Kärcher K 4.00 MDS aber nur im Fachhandel. Das neueste Gerät der für den regelmäßigen Einsatz und auch für große Flächen geeigneten K4-Baureihe arbeitet sehr leise. Konkret: mit maximal 76 dB(A) rund 50 Prozent leiser als herkömmliche Modelle. Mit 20 bis 130 bar Druck kann's zu Sache gehen, die Bedienung ist kinderleicht. Das wertig gemachte und sehr robuste Gerät wiegt 15 Kilogramm und lässt sich leicht rangieren. Zum Lieferumfang gehören ein integrierter Reinigungsmittel-Tank, sechs Meter Hochdruckschlauch und -pistole sowie Vario-Strahlrohr und Dreckfräser. Das Komplettset kostet 249,99 Euro.
Anzeige
Foto: mps-Fotostudio
Für 56,99 Euro gibt's das passende Motorrad-Reinigungsset mit kurzem Strahlrohr, Felgenwaschbürste und 500 ml Reiniger. Besagter Motorradreiniger durchlief das redaktionelle Motorradreiniger-Testprogramm (siehe MOTOR-RAD 20/2009) und zeigte dabei sehr gute Materialverträglichkeit, gutes Schmutzabtragevermögen, sehr gutes Kriechvermögen und vor allem eine hervorragende Reinigungs- wirkung, die an der Spitze der 2009 getesteten Produkte liegt. Den tollen Reiniger gab's bisher nur im Set, doch Kärcher hat umgehend reagiert und bietet die Hausmarke nun auch einzeln in einer verbesserten Ein-Liter-Flasche für 14,95 Euro an. Infos: Tel. 07195/9030, www.kaercher.de.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote