Werkstatt: Fußbrems- und Schalthebel einstellen Hebelage am Motorrad richtig einstellen

Anzeige

Fußhebel dürfen die Bewegungsabläufe beim Fahren nicht stören, wenn sie nicht gebraucht werden, sollten jedoch aus jeder Haltung erreichbar sein. Anders als der Schalthebel, der von oben und unten beaufschlagt wird, bekommt das Bremspedal nur Druck von oben, seine Betätigungsfläche liegt also tiefer als der Knauf des Schalthebels. Die Gewindestange, welche die Verbindung zum Brems-
zylinder herstellt (bei Trommelbremsen das Gestänge oder die Zugeinstellung), sollte mit etwas Leerweg eingestellt werden. Die Hinterradbremse darf nämlich nicht sofort zubeißen, wenn der Fahrer sein Gewicht nach vorn verlagert - etwa beim Beschleunigen - und dabei die Fußspitzen ein wenig nach unten dreht. Andererseits darf der rechte Fuß nicht zu einem unnatürlich langen Hebelweg überstreckt werden, bevor die Bremswirkung einsetzt. Ganz wichtig: Wenn diese Einstellung stimmt, muss der Bremslichtschalter justiert werden. Das Bremslicht darf erst aufleuchten, wenn tatsächlich verzögert wird, dann aber muss es. Am besten lässt man sich bei einer Probefahrt von einem hinterherfahrenden Helfer beobachten.

Zum Thema Schalthebel besagt die Theorie, dass es am besten wäre, wenn der linke Fuß gleich lange Wege zurücklegen müsste, um zum Hinaufschalten unter, zum Herunterschalten über den Hebel zu kommen. In der Praxis bevorzugen verschiedene Fahrer ganz unterschiedliche Positionen. Die einen legen sich den Knauf des Hebels in Ruhelage über, die anderen unter, wieder andere neben den Fuß. Neben diesen persönlichen Vorlieben spielen der Abstand zwischen Schaltknauf und Fußraste und die Höhe der getragenen Stiefel eine Rolle - zierliche Rennstiefel mit dünnen Sohlen fordern eine tiefere Hebelstellung, voluminöse Touren- oder gar Endurostiefel eine höhere. Falls nach dem Wechsel auf die Sommerstiefel die Gänge beim schnellen Hochschalten plötzlich nicht mehr richtig sitzen, könnte es daran liegen.

Wie bei den Handhebeln findet jeder die für ihn selbst richtige Position, indem er sich eine Zeit lang beim Fahren beobachtet. Wenn die Hebel bei irgendeinem Manöver irritieren, ist Einstellen geboten.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote