Produkttest: Handreiniger Handreiniger, die wirklich etwas taugen

Das internationale Warnzeichen "Verschmutzte Hände" sagt es ganz klar: Hier kein Durchkommen mit Schrauber-Pranken! Nur gut, dass es Handreiniger für harte Fälle gibt. Und noch besser, dass MOTORRAD zwölf davon ausführlich in Labor und Werkstatt getestet hat.

Foto: Herder

Von BMW-Testsiegen ("Ihr seid doch die bayerische Hauspostille!") und Warnwesten-Geschichten ("Humorloses Spießerblatt!") einmal abgesehen, bietet eine Handreiniger-Geschichte das vielleicht beste Leserbrief-Potenzial. Mit Handreinigern verhält es sich nämlich wie mit dem Fußball: Jeder hat davon Ahnung und darüber eine Meinung. Was nicht weiter verwunderlich ist, denn selbst der Wenigschrauber kommt im Laufe seines Motorradfahrerlebens in schmierige Situationen, in denen Kernseife und Nagelbürste nicht mehr zielführend sind. Womit wir bei den potenziellen Leserbriefen wären: Ja, die unglaublich geheimen Selbermacher-Geheimtipps "Speiseöl und Zucker im Verhältnis 1:1" oder auch "Kaffeepulver und Spülmittel" sind in der MOTORRAD-Redaktion durchaus bekannt. Und von den bei Profis beliebten und bewährten Reinigungsmittel-Systemanbietern wie der Firma Stockhausen (www.stoko.de) haben wir auch schon gehört. Doch in dieser Geschichte geht es nicht um ein Hobbythek-Revival oder die Erstausrüstung einer Zehn-Mann-Werkstatt.

Hier geht es um Handreiniger, speziell Handwaschpasten, die in kleinen Mengen, möglichst bundesweit und in ganz normalen Drogerie-, Verbraucher- und Baumärkten zu bekommen sind. Handreiniger sind chemisch meist recht übersichtlich gestrickte Produkte, die sich relativ einfach produzieren lassen, nicht unter irgendwelche Gefahrstoff-Bestimmungen fallen und bei Transport sowie Lagerung keinen übermäßigen Aufwand erfordern. Das macht diese Produkte auch für Klein- und Kleinstanbieter interessant, was dazu führt, dass auf dem Markt eine unglaubliche Markenvielfalt herrscht.

Die von MOTORRAD gekauften zwölf Produkte, darunter acht klassische Handwaschpasten, können daher nur eine relativ kleine Auswahl sein. Doch dieses Sortiment zeigt exemplarisch, wo die Unterschiede liegen. Zum Beispiel bei den Reibmitteln, also den abrasiven ("abschleifenden")Stoffen, die den Schmutz von der Haut holen sollen. In früheren Zeiten war das überwiegend Sand, der aber die fatale Angewohnheit hatte, sich beim Abschmirgeln nicht nur auf den Schmutz zu beschränken. Erschwerend kam hinzu, dass sich zumindest der etwas gröbere Sand mit der Zeit in Leitungen (speziell im Siphon unterm Waschbecken) sammelte und für Verstopfungen sorgte. Heutzutage werden überwiegend Holzmehl und vereinzelt auch Cellulose oder Kunststoffgranulat als Reibmittel verwendet - und funktionieren genauso gut oder sogar besser, wie dieser Test beweist. Handwaschpasten sind im Normalfall keine besonders aggressiven Reiniger. Allerdings besteht auch bei ihnen die Gefahr, dass es der Hersteller bei der Zugabe von reinigungsaktiven Inhaltsstoffen oder von Duftstoffen etwas übertreibt (oder besonders billig produzieren möchte) und dabei Stoffe zum Einsatz kommen, die als allergieauslösend bekannt sind. Nun kann grundsätzlich fast jeder Stoff als Allergen wirken, doch die Wahrscheinlichkeit ist bei einigen Stoffen deutlich höher. Zum Beispiel bei Limonen (Zitrusöl), das in großen Mengen zu bekommen und billig ist. Limonene haben eine sehr gute Reinigungswirkung und helfen auch dabei, einen angenehmen Geruch zu verbreiten, sind aber als stark allergieauslösend bekannt. Auf sie stößt man, wenn man die bei kosmetischen Produkten auf der Verpackung vorgeschriebene Deklaration der Inhaltsstoffe genauer liest. Bei der Lektüre bekam MOTORRAD Unterstützung durch die Chemiker des Reinigungsgeräte-Herstellers Kärcher. Die Weißkittel taten aber noch viel mehr: Sie bestimmten unter anderem die pH-Werte der Handreiniger.
Die Haut des Menschen ist leicht sauer, mit einem pH-Wert um 5,5. Der Säureschutzmantel und eine dünne Fettschicht sorgen dafür, dass die Haut vor Krankheitserregern geschützt wird. Beim Hände-waschen mit im Normalfall basischer Seife wird dieser Schutz angegriffen, die Haut "trocknet aus". Um diesen Effekt so gering wie möglich zu halten, ist es empfehlenswert, einen Reiniger zu verwenden, dessen pH-Wert dem der Haut möglichst nahe kommt. Und noch empfehlenswerter ist es, dem Handreiniger pflegende, speziell rückfettende Komponenten beizugeben. Das macht aber nicht jeder Hersteller, zumindest ist nicht aus jeder Inhaltsstoff-Angabe zu ersehen, dass solche, das Produkt in der Herstellung natürlich etwas verteuernde Komponenten enthalten sind. Bevor jetzt aber die große Gesundheits-Sorge um sich greift, sei Folgendes klar gesagt: Im Normalfall geht von keinem der getesteten Handreiniger bei artgerechter Anwendung eine Gefahr für Leib und Leben aus. Wer sich nach dem Händewaschen eine gute Handcreme gönnt, hat höchstwahrscheinlich besser gepflegte Hände als vor der Schmutz- und Reiniger-Attacke. Wer als Berufs- oder militanter Hobbyschrauber allerdings tagtäglich das volle Waschprogramm abbekommt und dazu unter Umständen noch etwas sensibler auf die Chemiekeule reagiert, sollte sich schon etwas genauer anschauen, was er da an seine Hände lässt. Womit wir dann doch wieder bei den eingangs erwähnten "Geheimtipps" wären: Das Plündern der Speisekammer ist dermatologisch absolut unbedenklich. Wieweit damit auch bei heftigsten Verschmutzungen überzeugende Reinigungsergebnisse erzielt werden, ist eine andere Frage - die uns vielleicht der eine oder andere Leserbrief beantworten kann.

Anzeige

Handreiniger im Test

Anzeige
Foto: MPS

CARAMBA ALLERHAND HANDWASCHPASTE

ANBIETER: Caramba Chemie GmbH & Co. KG, 47032 Duisburg, Tel. 0203/778601, www.caramba.de

PREIS: 4,45 Euro für 500-ml-Dose (gekauft bei: Polo) PREIS FÜR 100 ML: 0,89 Euro

CHEMISCHE ANALYSE: pH-Wert 4,9; Trockensubstanz-Anteil 35,1 Prozent; Holzmehl als Reibmittel; laut Inhaltsangabe kein Rückfetter enthalten; insgesamt eine unkritische Rezeptur

GERUCH/KONSISTENZ: ganz leichter Holzgeruch, riecht nahezu neutral; Paste ist recht trocken (lag möglicherweise schon etwas länger im Handel?)

ANWENDUNG: am Anfang krümelig und etwas umständlich zu verteilen, Reibmittel deutlich zu spüren; leichte Nacharbeit erforderlich, dabei cremig und sogar mit etwas Schaum- bildung; Hände fühlen sich nach der Reinigung eher trocken an; Reinigerbedarf zirka 8 Gramm

REINIGUNGSWIRKUNG: gut bis sehr gut

Fazit:

Chemisch absolut unbedenklich; wirbt mit Hautschutz, der aus der Inhaltsangabe aber nicht zu ersehen ist; ordentliche Reingungsleistung; eher teuer, das Preis/Leistungsverhältnis ist daher nur befriedigend.

 

Foto: MPS

CROLDI: HHAND/WASCHPASTE

ANBIETER: Croldino-Schneider GmbH, 42655 Solingen, Tel. 0212/27180, www.croldino.de

PREIS: 3,99 Euro für 500-ml-Dose (gekauft bei: Toom-Baumarkt) PREIS FÜR 100 ML: 0,80 Euro

CHEMISCHE ANALYSE: pH-Wert 5,5; Trockensubstanz-Anteil 30,7 Prozent; Cellulose als Reibmittel; Paraffin als Rückfetter; Ethersulfat und Natriumchlorid (Kochsalz) als Verdicker (kann Haut u. U. stark austrocknen)

GERUCH/KONSISTENZ: stark parfümiert, riecht wie Orangenlimo; relativ feucht

ANWENDUNG: lässt sich sehr leicht verteilen, riecht dabei extrem fruchtig; Reibmittel leicht zu spüren; eine Anwendung ist ausreichend; Hände fühlen sich nach der Reinigung normal an; Reinigerbedarf zirka 5 Gramm

REINIGUNGSWIRKUNG: sehr gut     


Fazit:

Chemisch eher unbedenklich, pH-Wert und Rückfetter stimmen; über den extremen Geruch kann man geteilter Meinung sein, über die sehr gute Reinigungsleistung nicht; der Preis ist etwas hoch und vereitelt knapp das "sehr gut".

 

Foto: MPS

ECO-FIX: HANDWASCHPASTE

ANBIETER: ecCo GmbH, 26160 Bad Zwischenahn, Tel. 04403/99710, www.ecco-bad-zwischenahn.de

PREIS: 1,29 Euro für 500-ml-Dose (gekauft bei: Edeka-Center) PREIS FÜR 100 ML: 0,26 Euro

CHEMISCHE ANALYSE: pH-Wert 8,1; Trockensubstanz-Anteil 34,6 Prozent; Holzmehl als Reibmittel; Glycerin als Rückfetter; Limonene (Allergen!) enthalten; Natriumchlorid (Kochsalz) als Verdicker (kann u. U. Haut stark austrocknen)

GERUCH/KONSISTENZ: leichter Holzgeruch, riecht weitgehend neutral; normale, unauffällige Konsistenz

ANWENDUNG: am Anfang etwas krümelig bzw. klumpig und etwas aufwändiger zu verteilen, Reibmittel deutlich zu spüren; bei Farbe kräftigere Arbeit erforderlich, insgesamt reicht aber ein Reinigungsdurchgang; Hände fühlen sich nach der Reinigung normal bis etwas trocken an; Reinigerbedarf zirka 6 Gramm

REINIGUNGSWIRKUNG: gut 

 

Fazit:

Zum Kampfpreis gibt‘s einen etwas hohen pH-Wert und Bestandteile, die sehr empfindliche Menschen nicht unbedingt an ihre Haut lassen sollten; robustere Naturen freuen sich über das sehr gute Preis/Leistungsverhältnis.

 

Foto: MPS

EILFIX: HANDWASCH-PASTE

ANBIETER: Becker Chemie GmbH, 33818 Leopoldshöhe; Tel. 05203/99230 www.becker-chemie.de

PREIS: 2,49 Euro für 500-ml-Dose (gekauft bei: Profi-Baumarkt Lützen) PREIS FÜR 100 ML: 0,50 Euro

CHEMISCHE ANALYSE: pH-Wert 6,0; Trockensubstanz-Anteil 39,4 Prozent; Holzmehl als Reibmittel; Glycerin als Rückfetter; etwas wirre Inhalts- angabe, da einige Stoffe doppelt, aber an verschiedenen Stellen genannt werden; insgesamt eine unkritische Rezeptur

GERUCH/KONSISTENZ: riecht stark chemisch-holzig; Paste eher locker und relativ feucht

ANWENDUNG: sehr cremig, leicht zu verteilen, schäumt von Anfang an etwas; Reibmittel deutlich zu spüren, zwei Anwendungen und Bürsten-Unterstützung notwendig, bei Farbe starker Schrubbeinsatz erforderlich; Hände fühlen sich nach der Reinigung etwas „klebrig“ an; Reinigerbedarf zirka 11 Gramm

REINIGUNGSWIRKUNG: befriedigend

 

Fazit:

Chemisch absolut unbedenklich; lässt sich ganz einfach verteilen, muss dafür aber etwas länger und ziemlich aktiv benutzt werden, damit die Hände ganz sauber werden. Preis ist noch okay, aber die Konkurrenz reinigt oft besser.

 

Foto: MPS

GLUTOCLEAN C: HAND-REINIGER

ANBIETER: Glutolin Renovierungs- produkte GmbH, 34334 Hann. Münden, Tel. 05541/700303, www.glutolin.de

PREIS: 3,49 Euro für 200-ml-Tube (gekauft bei: Profi-Baumarkt Lützen) PREIS FÜR 100 ML: 1,75 Euro

CHEMISCHE ANALYSE: pH-Wert 8,1; Trockensubstanz-Anteil 17,0 Prozent; Sand als Reibmittel; Lanolin als Rückfetter; Limonene (Allergen!) stehen bereits an 5. Stelle der Inhaltsangabe (und damit recht weit oben)

GERUCH/KONSISTENZ: riecht fruchtig; Konsistenz wie Hautcreme

ANWENDUNG: wird anfangs ohne Wasser verteilt; ergibt sofort einen "Schmierfilm" der sich z. B. auch im Nagelbett absetzt und an Stellen gelangt, an denen zuvor noch kein Schmutz war; Reibmittel nur minimal zu spüren; eine Anwendung ist ausreichend, Ausnahme: Farbe erfordert etwas Nacharbeit; Hände fühlen sich nach der Reinigung trocken an; Reinigerbedarf zirka 4 Gramm

REINIGUNGSWIRKUNG: gut bis sehr gut

 

Fazit:

Etwas hoher pH-Wert, u. U. kritische Limonene - das ließe sich noch besser lösen. Die Anwendung ist anfangs etwas gewöhnungsbedürftig, die Wirkung aber überzeugend; auch als Fleckentferner zu gebrauchen; heftiger Preis.

 

Foto: MPS

HOLSTE: HANDWASCH PASTE

ANBIETER: Arnold Holste Wwe., 33611 Bielefeld, Tel. 0521/520750 www.holste.de

PREIS: 1,59 Euro für 500-ml-Dose (gekauft bei: Sky-Markt) PREIS FÜR 100 ML: 0,32 Euro

CHEMISCHE ANALYSE: pH-Wert 6,4; Trockensubstanz-Anteil 36,0 Prozent; Holzmehl als Reibmittel; Glycerin, Parafin und Lanolin als Rück- fetter; insgesamt eine unkritische Rezeptur mit auffälligem Mehrfach-Handschutz

GERUCH/KONSISTENZ: holziger, etwas chemischer Geruch; Paste relativ feucht

ANWENDUNG: etwas cremig, leicht zu verteilen; Reibmittel deutlich zu spüren; zweimalige Anwendung erforderlich; Hände fühlen sich nach der Reinigung anfangs etwas "klebrig" und nach kurzer Zeit normal an; Reinigerbedarf zirka 12 Gramm

REINIGUNGSWIRKUNG: befriedigend bis gut  

 

Fazit:

Chemisch absolut unbedenklich; einfache Anwendung, allerdings ist etwas Geduld gefragt; übermäßiger Krafteinsatz ist zwar nicht erforderlich, aber die Ergiebigkeit ist unterdurchschnittlich - was bei dem Preis zu verschmerzen ist.

 

Foto: MPS

LINDA: SCHMUTZ AB

ANBIETER: Linda Waschmittel GmbH & Co. KG, 19061 Schwerin, Tel. 0385/64040 www.linda-mv.de

PREIS: 1,75 Euro für 500-ml-Dose (gekauft bei: Rossmann Drogeriemarkt) PREIS FÜR 100 ML: 0,35 Euro

CHEMISCHE ANALYSE: pH-Wert 4,1; Trockensubstanz-Anteil 61,9 Prozent; Magnesiumsulfat als Reibmittel; Rückfetter enthalten; insgesamt eine völlig unauffällige Rezeptur

GERUCH/KONSISTENZ: riecht nach einfacher Handcreme; Konsistenz wie etwas krümelige Handcreme

ANWENDUNG: sehr cremig, lässt sich ganz einfach verteilen; fühlt sich wie Flüssigseife mit wenigen, aber groben Reibmitteln an; mindestens zweimalige Anwendung und kräftige Nacharbeit erforderlich, bei Ölverschmutzungen hilft nur starker Bürsteneinsatz; etwas schwer abzuspülen, da alles sehr seifig ist; Hände fühlen sich nach der Reinigung normal an; Reinigerbedarf zirka 20 Gramm

REINIGUNGSWIRKUNG: ausreichend

 

Fazit:

Die Verpackung verrät es: Handwasch-Creme statt Handwasch-Paste - bei Ölverschmutzungen ein klarer Nachteil. Das chemisch absolut unbedenkliche Produkt ist für Schrauber eher ungeeignet, Linda hat besseres im Programm.

 

Foto: MPS

LINDA: HANDREIN

ANBIETER: Linda Waschmittel GmbH & Co. KG, 19061 Schwerin, Tel. 0385/64040 www.linda-mv.de

PREIS: 2,59 Euro für 500-ml-Dose (gekauft bei: Schlecker) PREIS FÜR 100 ML: 0,52 Euro

CHEMISCHE ANALYSE: pH-Wert 7,9; Trockensubstanz-Anteil 37,9 Prozent; Cellulose als Reibmittel; Glycerin, Parafin und Aloe vera als Rückfetter; Natriumchlorid (Kochsalz) als Verdicker (kann Haut u. U. stark austrocknen); insgesamt eine noch unkritische Rezeptur

GERUCH/KONSISTENZ: riecht mild-fruchtig (Aloe); Konsistenz ganz normal und wie typische Handwaschpaste

NWENDUNG: am Anfang etwas krümelig bzw. klumpig und etwas aufwendiger zu verteilen, Reibmittel leicht zu spüren; ein Reinigungsdurchgang ausreichend; Hände fühlen sich nach der Reinigung normal an; Reinigebedarf zirka 4 Gramm

REINIGUNGSWIRKUNG: gut bis sehr gut 

 

Fazit:

Chemisch gibt‘s noch etwas Optimierungs-Potenzial; Anwendung und Reinigungswirkung wie bei einer typischen Handwerker-Handwaschpaste aus dem Großgebinde - rustikal, aber insgesamt überzeugend; Preis/Leistung stimmen.

 

Foto: MPS

LINDA: HANDREINIGER

ANBIETER: Linda Waschmittel GmbH & Co. KG, 19061 Schwerin, Tel. 0385/64040 www.linda-mv.de

PREIS: 1,49 Euro für 200-ml-Tube (gekauft bei: Frauen Edeka-Center) PREIS FÜR 100 ML: 0,75 Euro

CHEMISCHE ANALYSE: pH-Wert 6,1; Trockensubstanz-Anteil 35,1 Prozent; Gesteinsmehl (Kaolin) als Reibmittel; Glycerin und Aloe vera als Rückfetter; Limonene (Allergen!) enthalten

GERUCH/KONSISTENZ: riecht mild-fruchtig und etwas nach Zitrone; extrem cremige, fast schon flüssige Konsistenz

ANWENDUNG: sehr einfach zu verteilen, im Unterschied zu Glutoclin auf den leicht angefeuchteten Händen; Reibmittel nicht zu spüren; eine Anwendung völlig ausreichend, die Hände werden sehr schnell und ohne Kraftaufwand sauber; lässt sich sehr einfach abspülen; Hände fühlen sich nach der Reinigung angenehm gepflegt an; Reinigerbedarf zirka 3 Gramm

REINIGUNGSWIRKUNG: sehr gut bis hervorragend

 

Fazit:

Bei der chemischen Analyse stört das Limonene etwas, was entsprechend sensible Menschen ärgern wird, denn ansonsten überzeugt dieser Handreiniger auf ganzer Linie und liefert die beste Reinigungsleistung im Testfeld.

 

Foto: MPS

OROFIX: HANDWASCH PASTE

ANBIETER: ORO-Produkte Marketing International GmbH; 32051 Herford, Tel. 05221/9944255, www.oro-marketing.de

PREIS: 1,79 Euro für 500-ml-Dose (gekauft bei: Toom-Markt) PREIS FÜR 100 ML: 0,36 Euro

CHEMISCHE ANALYSE: pH-Wert 6,2; Trockensubstanz-Anteil 39,0 Prozent; Holzmehl und Titandioxid (Weißpigment) als Reibmittel; Glycerin, Parafin und Lanolin als Rückfetter; insgesamt eine sehr "hautfreundliche" Rezeptur

GERUCH/KONSISTENZ: riecht etwas holzig und ganz leicht parfümiert; luftige, relativ feuchte Konsistenz

ANWENDUNG: leicht zu verteilen, wird schnell cremig und schäumt etwas; Reibmittel deutlich zu spüren; die einmalige Anwendung ohne großen Kraft- oder gar Bürsteneinsatz ist völlig ausreichend; Hände fühlen sich nach der Reinigung normal und gut gepflegt an; Reinigerbedarf zirka 8 Gramm

REINIGUNGSWIRKUNG: sehr gut 

 

Fazit:

Chemisch absolut unbedenklich; potenzielle Allergieauslöser sind Fehlanzeige; die Rezeptur verspricht guten Hautschutz. Bei Anwendung und Reinigungswirkung gibt‘s nichts zu meckern, der Preis ist günstig - klarer Testsieg!

 

Foto: MPS

POLO: RACING DYN. HAND-REINIGER

ANBIETER: Polo Expressversand GmbH, 41363 Jüchen, Tel. 0180/5225785, www.polo-motorrad.de

PREIS: 4,95 Euro für 250-ml-Tube (gekauft bei: Polo) PREIS FÜR 100 ML: 1,98 Euro

CHEMISCHE ANALYSE: pH-Wert 6,7; Trockensubstanz-Anteil 24,7 Prozent; Kunststoffgranulat als Reibmittel; keine pflegenden oder rückfettenden Substanzen; Limonene (Allergen!) enthalten; die Inhaltsstoffe werden entgegen einschlägiger Vorschriften nicht auf der Verpackung genannt und wurden MOTORRAD erst auf ausdrückliche Nachfrage mitgeteilt

GERUCH/KONSISTENZ: riecht etwas nach Zitrone; sehr cremige, fast flüssige Konsistenz

ANWENDUNG: praktischer Einhand-Klappverschluss; lässt sich sehr leicht verteilen; Reibmittel etwas zu spüren; eine Anwendung ist völlig ausreichend, die Hände werden schnell und ohne größeren Kraftaufwand sauber; lässt sich einfach abspülen; Hände fühlen sich nach der Reinigung etwas "klebrig" an; Reinigerbedarf zirka 4 Gramm

REINIGUNGSWIRKUNG: gut bis sehr gut

 

Fazit:

Das Allergen Limonene ist drin, schützende Substanzen dafür nicht. Die fehlenden Angaben zu den Inhaltsstoffen sind ein Unding, und so gibt‘s trotz guter Leistungen bei Anwendung und Reinigungswirkung nur "befriedigend".

 

Foto: MPS

TEROSON: TEROQUICK HANDWASCHPASTE

ANBIETER: Henkel AG & Co. KGaA, 85748 Garching, Tel. 089/92680, www.henkel.de

PREIS: 3 Euro für 300-ml-Dose (gekauft bei: Martika Autoteile) PREIS FÜR 100 ML: 1 Euro 

CHEMISCHE ANALYSE: pH-Wert 5,1; Trockensubstanz-Anteil 30,8 Prozent; Holzmehl als Reibmittel; laut Inhaltsangabe keine pflegenden oder rückfettenden Substanzen; insgesamt eine völlig unkritische und recht simpel gestrickte Rezeptur

GERUCH/KONSISTENZ: riecht leicht holzig und weitgehend neutral; luftige, etwas feuchte Konsistenz

ANWENDUNG: lässt sich einfach verteilen, wird schnell leicht cremig; Reibmittel leicht zu spüren; eine Anwendung ist ausreichend, größerer Kraftaufwand oder Nacharbeiten sind unnötig; Hände fühlen sich nach der Reinigung etwas trocken an; Reinigerbedarf zirka 8 Gramm

REINIGUNGSWIRKUNG: sehr gut 

 

Fazit:

Chemisch absolut unbedenklich, aber auch nicht besonders pflegend oder schützend. Die Packungsgröße ist für den tatsächlichen Inhalt zu groß, auf 100 ml umgerechnet ist diese gute Standard-Handwaschpaste recht teuer.

 

Foto: Herder

Handreiniger: Bestandteile

Handwaschpaste besteht zum größten Teil, nämlich zu 60 und mehr Prozent, aus Wasser. Von der übrig bleibenden Trockensubstanz sind meist rund zwei Drittel Reibkörper (z. B. Holzmehl, Sand, Kunststoffgranulat), die als abrasive, also "abschmirgelnde" Stoffe wirken. Der Rest ist ein Mix aus reinigungs-aktiven Inhaltsstoffen (Tensiden), ggf. auch Duft- und Konservierungsstoffen sowie Bestandteilen, die z. B. beim Einstellen des pH-Werts helfen oder als Verdicker wirken. Nicht zu vergessen: rückfettende, also pflegende Substanzen. Die können, müssen aber natürlich nicht drin sein und machen bei guten Produkten rund ein Prozent aus. Das klingt alles relativ kompliziert, doch eigentlich sind Handwaschpasten meist recht übersichtliche Rezepturen, die sich günstig produzieren lassen. Das machen sich einige Selbermacher gern zunutze und mixen ihre eigene Handwaschpaste: Sägemehl, Schmierseife und Wasser, alles gut austrocknen lassen - fertig ist der Eigenbau.
Foto: MPS

Handschutz ausprobiert: Vorbeugende Maßnahmen

Wer vorsorgt, muss später nicht schrubben. Schon seit vielen Jahren leistet "rath's pr88" gute Dienste. Das angenehm nach Amaretto duftende Mittel zieht sehr gut in die Haut ein, fettet nicht und sorgt für einen "unsichtbaren Handschuh", der sehr gut vor allen werkstattüblichen Verschmutzungen schützt. Das Griffgefühl bleibt voll erhalten. Der Handschutz lässt sich inklusive Schmutz einfach mit Wasser abspülen - und ist daher nicht für Arbeiten mit Wasser geeignet. 105-ml-Dose zirka 2,60 Euro, Infos: www.rath.de. Der erstaunlich gefühlsechte Spontex Typ 7 ist eigentlich ein für fummelige Haus- und Gartenarbeiten gedachter Handschuh, taugt aber auch als Motorrad-Schrauberhandschuh, wenn's schmierig wird. Um 5 Euro, Infos: www.spontex.de.
Foto: Herder

Interview: "Da sind wir früher drauf gelaufen"

Dr. med Ralf Dzingel (47) ist Hautarzt in Stuttgart (www.dr-dzingel.de). Als passioniertem Rennradfahrer ist ihm die Problematik verschmutzter Schrauberhände auch privat durchaus geläufig.

? Welches sind die größten Sünden, die wir unseren Händen im normalen Alltag antun können?
! Lösungsmittel und chromathaltige Stoffe wie z. B. Zement sind Gift für die ungeschützten Hände. Zu häufige oder zu starke Reinigung ist es ebenfalls. Am schlimmsten ist die Kombination: Hände reinigen mit Lösungsmitteln wie Terpentin.

? Wie sieht denn der ideale Reiniger aus?
! Das Beste ist ein pH-neutraler Reiniger, alles um den pH-Wert 5 ist ideal.

? Wie reagiert die Haut auf Reizungen, wann kommt es zur Allergie?
! Wenn der Säureschutzmantel der Haut zerstört wird, kann sie sich gegen Kontaktstoffe sensibilisieren, was zu einer Kontaktaller-gie führen kann. Eine Allergie kann sich sehr rasch zeigen, aber auch erst nach Monaten oder gar Jahren entstehen. Ich kenne Fälle, bei denen 20 Jahre alles gut ging, bevor es zur Allergie kam.

? Was mögen unsere Hände besonders gern?
! Regelmäßiges Einfetten ist sehr wichtig. Am besten mit einer guten Creme mit fünf bis zehn Prozent Harnstoff, damit bleibt die Haut elastisch. Fußsohlen und Handinnenflächen trocknen besonders stark aus, auch wenn wir früher auf ihnen gelaufen sind.

? Ist die Qualität von Handcremes eine Frage des Preises?
! Für Cremes aus dem gehobenen Drogerie-Sortiment und für Apothekenmarken gilt das durchaus. Für Parfümerieware nicht, da zahlt man fürs Label unnötig drauf.

Foto: Herder

So testet MOTORRAD: Alles unter Kontrolle

Alle chemischen Untersuchungen und Tests erfolgten im Forschungs- und Entwicklungslabor der Alfred Kärcher GmbH & Co. KG (das ist einer der bekanntesten Reinigungsgeräte-Hersteller). Die Handreiniger kaufte MOTORRAD im Handel. Zuerst wurde die bei kosmetischen Produkten auf der Verpackung vorgeschriebene Inhaltsstoff-Deklaration überprüft und die angegebenen Stoffe qualitativ bewertet. Danach ermittelten die Kärcher-Chemiker den jeweiligen pH-Wert und Trockensubstanz-Anteil der Handreiniger. Für den Praxistest ging es in die Werkstatt der MOTORRAD-Redaktion. Fiesester Kettenschmutz und liebevoll aufgebrachte Textmarker-Farbe sowie gut abgelagerte Abgas-Rückstände, frisch vom Auspuff, und eine Prise Bremsenabrieb bildeten die Schmutzpackung der Hände, die es zu entfernen galt. Für ein möglichst realistisches Werkstatt-Szenario stand nur Kaltwasser zur Verfügung. Um die Ergiebigkeit beurteilen zu können, landeten die zur Hand genommenen Reinigermengen vorab auf einer Waage.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote