Richtig kaufen Montageständer, Aufbock- und Rangierhilfen

Sicherer Stand, angenehmere Arbeitshöhe, geringerer Platzbedarf, leichteres Rangieren – diese Teile helfen weiter.

Foto: Hersteller

Die grösste Nashlässigkeit an vielen modernen Motorrädern ist das Fehlen eines Hauptständers. Manchmal mag es technisch begründet sein (Verkleidung, Verlegung des Auspuffs, Gewichtsersparnis), oft ist es jedoch reine Knauserigkeit des Herstellers.

Kettenpflege, Ölwechsel oder auch nur sicheres Putzen und Schrauben sind bei einer auf dem Seitenständer stehenden Maschine erschwert bis unmöglich. Doch bei Louis (Telefon 040/ 73 41 93 60), Polo (Telefon 01 80/5 22 57 85) und anderen Anbietern gibt’s praktische Helfer.

 

Hydraulik-Motorradheber 
Dieses sehr solide gemachte Schwergewicht (35 Kilogramm) ist optimal für Arbeiten an gewichtigen Motorrädern, es darf mit maximal 400 Kilo belastet werden. Die Heberhöhe beträgt 125 bis 400 Millimeter. Gehoben und gesenkt wird über zwei Pedale. Sicherungsbügel, Feststellbremsen und Zugstange sind serienmäßig. Für 99,95 Euro bei Louis.
 Enduro-HubständerVerzinkter, sehr handlicher Ständer mit Holzplatte und geteiltem Hebel. Gibt’s bei Polo für je 45 Euro in zwei Ausführungen: Hubhöhe 295 auf 410 Millimeter (Enduros) und von 245 auf 365 Millimeter (Supermotos, kleine Enduros).
 Rangier-hilfeFür 79,95 Euro (Polo) bekommen Garagenparker mit Platzproblemen etwas mehr Freiraum. Die auf dem Hauptständer stehende Maschine kann bequem in alle Richtungen bewegt werden. Ähnliche Rangierhilfen gibt’s auch mit Seitenständer-Aufnahme (ab 185 Euro).
 Heck-Montageständer Die einfachste Form des Montageständers. Langer Hebel, robuste Rollen, gummierte Auflage, Breite der Schwingenaufnahme einstellbar – fertig. Das Teil „hi-Q-Tool” kostet bei Polo 29,95 Euro.
 Mini-HebetischWird quer unter dem Rahmen angesetzt, diverse Rahmenaufnahmen gehören zum Lieferumfang. Der Scherenheber verträgt maximal 350 Kilo und  ist ideal für den Motorenausbau, Hubhöhe 80 auf 400 Millimeter, 99,95 Euro (Polo).
 Montage-Ständer Der 169 Euro teure „R-Max-Montageständer” von Polo ermöglicht das Anheben des Hinterrads direkt aus der Seitenständerposition. Das macht das Aufbocken auch für nur eine Person sehr einfach und sicher.
 Adapterpads und -rollen Pads oder Rollen sind für Motorräder mit Gewindebuchsen an der Schwinge gedacht und bleiben dauerhaft montiert. Sie machen das Arbeiten mit Montageständern schneller und sicherer. Bei Polo kosten Pads 14,95, Rollen 12,50 Euro pro Paar.





















 

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote