Schrauben: Vernudelte Schrauben lösen Schrauben: Vernudelte Schrauben lösen

An älteren Motorrädern sind häufig noch Kreuzschlitzschrauben der butterweichen Art zu finden. Schnell ist so ein Teil rundgedreht. Glücklicherweise...

An älteren Motorrädern sind häufig noch Kreuzschlitzschrauben der butterweichen Art zu finden. Schnell ist so ein Teil rundgedreht. Glücklicherweise gibt es ein paar Tricks, den Drehwurm wieder herauszubekommen. Übrigens: War dieser Akt erfolgreich, sollte hinterher keinesfalls die alte Schraube wiederverwendet werden - sonst geht beim nächsten Mal das Spiel wieder von vorn los.

Anzeige
Foto:

Schon allein die Verwendung des richtigen Schraubendrehers wirkt Wunder: In diesem Fall ist’s der Phillips-Recess, Größe 3, in der Mitte. Der kleinere links daneben der Größe 2 dreht den Kreuzschlitz der Schraube nur rund.

Foto:

Durch einen Hammerschlag löst sich häufig die Verspannung der Schraube. Beim Kauf von Schraubendrehern daher auf eine durchgehende Klinge achten.

Foto:

Ebenfalls sinnvoll ist es, wenn Schraubendreher einen Sechskant unter dem Griff aufweisen. Hier kann jetzt nämlich ein Maul- oder Ringschlüssel angesetzt werden, durch gleichzeitiges Drücken und Drehen bekommt man die meisten Schrauben auf.

Foto:

Wenn alles nichts hilft, hilft immer noch der Schlagschrauber, ein Werkzeug, das den Hammerschlag in eine Drehbewegung umsetzt. Ausnahmsweise muß es hier nocht nicht einmal teures Qualitättswerkzeug sein - auch das Biligexemplar aus dem Zubehör für rund zehn Mark erfüllt seinen Zweck.

Foto:

Oft gezeigt, funktioniert aber nur in den seltensten Fällen: einen Schlitz in die Schraube einsägen, um darin einen großen Schlitz-Schraubendreher einzusetzen.

Foto:

Wenn man so gut an eine Schraube herankommt wie hier, kann auch eine Gripzange weiterhelfen. Solch ein 30 bis 50 Mark teures Werkzeug hat eine stufenlos einstellbare Backenweite und läßt sich sehr fest zuspannen.

Foto:

Die brutalste Methode: Mit einem scharfen Meißel wird die Schraube in Aufdrehrichtung geklopft. Wenn auch das nicht hilft, muß die Schraube ausgebohrt werden.

Foto:

Vernudelte Sechskantschrauben sollen unbedingt mit einer Sechskantnuß (rechts im Bild) angegangen werden - die Auflagefläche an der Schraube ist hier deutlich größer als bei einer Zwölfkantnuß.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote