Side-Bike Side Bike

Side-Bike
Hersteller: Side-Bike

Aktuelle Gebrauchtangebote

2007

Side-Bike ruht sich auf den Lorbeern des Zeus-Gespannes aus. Das von einem Peugeot-Motor befeuerte Fahrzeug mit Beiwagenantrieb ist immer noch richtungweisend im innovativen Gespannbau. Aber Modellpflege oder Nachfolger für die Comete-Baureihe fehlen. Das Innovationspotenzial der Firma wird seit Jahren von einer Trike-Entwicklung gebunden. Daher bleiben die Händler auf sich allein gestellt. Am aktivsten ist Uli Jacken. Er kombinierte eine Triumph Rocket mit dem Klassiker Side-Bike Renaissance. Die Vorderradführung bestellte er bei EZS. Die hydraulische Beiwagenrad-Lenkung wird von der Telegabel gesteuert. Weiterhin lieferbar sind Kyrnos-Umbauten für die alte Yamaha XJ 900.

Preise: Zeus Standard: 27780 Euro; Zeus Prestige mit Heizung, kratzfester Windschutzscheibe, Radiovorbereitung: 28875 Euro; ABS: 1786 Euro; Anhängerkupplung für 300 kg Anhängelast mit TÜV-Eintrag: 228 Euro; Side-Bike Kyrnos: 10822 Euro; Side-Bike Renaissance Prestige: 18191 Euro
Anzeige

2005

Das Zeus-Gespann hat einen festen Platz in der Gespannszene, vor allem bei Vielfahrern. Kilometerleistungen jenseits der 100000 sind keine Seltenheit. Für die Zuverlässigkeit sorgt der Vierzylinder-Motor von Peugeot, der im Heck des Beiwagens eingebaut ist. Ein einteiliges Fahrgestell dient zur Aufnahme der Achsschenkel-Vorderradführung und des mitlenkenden Hinterrads. Das Beiwagenrad wird über ein Zwischengetriebe angetrieben. Neben dem einmaligen Zeus-Gespann bietet Side-Bike für die Honda Valkyrie noch immer den Renaissance-Beiwagen an. Das Motorrad bleibt serienmäßig. Für eine leichtgängigere Vorderradführung lenkt das Beiwagenrad hydraulisch mit. Als Option sind in Deutschland auch Autoräder lieferbar.

Preise: Zeus Standard: 25490 Euro; Zeus Prestige mit zusätzlicher Geräuschisolierung, Heizung, zwei Dreipunktgurten, kratzfester Windschutzscheibe, Radiovorbereitung mit Kabeln für vier Lautsprecher: 26390 Euro; ABS-System: 1620 Euro; Anhängerkupplung für 300 kg Hängelast, ungebremst, mit TÜV-Eintrag: 218 Euro

2004

Das Zeus-Fahrzeug ist aufgrund seiner Optik als Gespann einzuordnen. Zeus beantwortet alle Fragen, die Gespannfahrer jemals hatten: Achsschenkellenkung, drehmomentstarker Zweiliter-Automotor, Rückwärtsgang, günstiger Benzinverbrauch, Vierpersonen-Zulassung, günstiger Preis. Zwei Erwachsene finden in dem geräumigen Boot bequem Platz und werden an kühlen Tagen von der serienmäßigen Heizung gewärmt. Das absolut wasserdichte Verdeck schützt vor Regen. Gas, Bremse, Kupplung werden wie beim Auto mit den Füßen betätigt. Der Umstieg ist auch für nicht motorraderfahrene Piloten leicht. Weiterhin bietet Side-Bike das Kyrnos-Gespann und den Renaissance mit hydraulischer Beiwagenrad-Lenkung an.

Preise: Zeus Standard: 25490 Euro; Zeus Prestige mit zusätzlicher Geräuschisolierung, Heizung, zwei Dreipunkt-Sicherheitsgurten, kratzfester Windschutzscheibe, Radiovorbereitung mit Kabeln für vier Lautsprecher: 26390 Euro; ABS: 1620 Euro; Anhängerkupplung für 300 kg Hängelast ungebremst, mit TÜV-Eintrag: 218 Euro

2003

Das Zeus-Gespann der französischen Firma Side Bike überzeugt durch Technik: Peugeot-Automotor, zwei angetriebene Räder, mitlenkendes Hinterrad, ABS. Eigentlich erinnert nurmehr die Optik an ein Motorrad mit Beiwagen. Das Zeus ist nicht nur spektakulär, sondern auch spektakulär schnell. Gewöhnungsbedürftig bleibt die Fußkupplung. Das Innenraumangebot des Bootes ist allerdings einsame Spitze. Im Schatten des genialen Zeus stehen die Side Bike-Gespanne Kyrnos auf Basis der Yamaha XJ 900 Diversion oder das Cruiser-Dreirad Renaissance für Hondas F6C. Wegen einer geplanten Firmenumstrukturierung könnten diese beiden Modelle dem Rotstift zum Opfer fallen.

Preise: Side Bike Renaissance Standard: 8340 Euro; Renaissance Prestige: 9930 Euro; GTS-Comanche: 12715 Euro; Mega-Comete-FJ: 12099 Euro; Kyrnos inklusive Montage: 10240 Euro; Side-Bike Zeus: 26050 Euro; ABS für Zeus: 1449 Euro
Anzeige
Anzeige