24 Bilder
Mit Stefan Bradl unterwegs auf seiner Hausstrecke.

Stefan Bradl wechselt zu Honda World-SBK ab 2017

Stefan Bradl hat den Vertrag unterzeichnet und fährt ab der Saison 2017 für Honda in der Superbike-WM.

"Der 26-Jährige aus Zahling, der 2011 Moto2-Weltmeister war, wird in der Saison 2017 an der Seite von Nicky Hayden die FIM Superbike-WM bestreiten", so die Honda Pressemitteilung vom 2. August 2016. Teamchef ist seit vielen Jahren Ronald Ten Kate. Der Holländer Michael van der Mark verlässt das Honda-Team nach vier Jahren.

Stefan Bradl: "Ich bin sehr froh, dass ich 2017 zum Honda Superbike WM-Team stoßen kann. Das ist eine großartige Gelegenheit. Ich freue mich auf die neue Herausforderung in dieser WM-Serie. Das Team verfügt über jede Menge Erfahrung, ich bin überzeugt, dass wir zusammen Großartiges erreichen können. Natürlich gilt es einiges Neuland zu entdecken, vom Motorrad bis zur Reifenmarke [Pirelli]. Ich werde mich bemühen, die Umstellung möglichst rasch zu bewerkstelligen, um gute Resultate zu erzielen. Ich kann es kaum erwarten, die CBR 1000 RR Fireblade zu steuern. Ich freue mich auch auf die Zusammenarbeit mit Nicky Hayden. Wir kennen uns gut; die Zusammenarbeit wird prima klappen. Wir schauen zuversichtlich in die Zukunft und ich gehe supermotiviert in dieses neue WM-Abenteuer."

Marco Chini, verantwortlicher Sportmanager bei Honda Europa: "Wir freuen uns, Stefan Bradl im Superbike WM-Team von Honda begrüssen zu dürfen. Wir fühlen uns geehrt, dass er die neue Herausforderung annimmt, mit Honda auf höchstem Level in der Superbike-WM anzutreten. Mit Bradl und Hayden sind wir fahrerisch erstklassig besetzt. Da auch die Technik und die Betreuung 2017 weiter der bewährten Ten Kate-Mannschaft obliegen, hoffen wir 2017 auf sehr gute Resultate."

Sein Grand Prix-Debüt gab er 2005 und holte sich in der 125-cm³-WM gleich seinen ersten Weltmeistertitel. 2011 konnte er an diesen Erfolg in der nächsthöheren Klasse anknüpfen und holte seinen zweiten Titel. 2012 stieg er in die Königsklasse auf. Von 2005 bis heute "konnte der Bayer bisher insgesamt 7 GP-Siege und 19 Podestplatzierungen erobern. Nach dem WM-Titelgewinn stieg Bradl 2012 mit dem LCR Honda-Team in die MotoGP-Klasse auf. Sein bestes Resultat in der Königsklasse war Rang 2 beim Laguna Seca GP 2013."

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel