Kostet Valentino Rossi zu viel? Superbike-WM: Ducati steigt aus

+++ KURZMELDUNG +++ Ducati beendet ab der nächsten Saison das Engagement in der Superbike-WM.

Foto: Börner
Wie MOTORRAD soeben vorab erfuhr, zieht sich Ducati offiziell aus der Superbike-WM zurück, und zwar schon ab 2011. Eine Aufsehen erregende Entscheidung, denn die Bologneser sind seit dem Entstehen dieser Rennserie im Jahr 1988 dabei und holten insgesamt 29 Titel, nämlich 13 Mal in der Fahrer- und 16 Mal in der Markenwertung. Eine offizielle Erklärung von Ducati gibt es dazu noch nicht. Die Gründe für den Rückzug dürften aber zum einen darin liegen, dass Ducati mit der 1198R derzeit in der Superbike-WM nicht mehr konkurrenzfähig ist, zum anderen darin, dass nun alle Marketing-Kräfte auf den neu verpflichteten Valentino Rossi und den MotoGP konzentriert werde sollen. Private Teams treten aber weiter auf Ducati in der Superbike-WM an, auch die Entwicklung der Superbike-Renner im Werk soll angeblich weitergehen.
Anzeige

Themenseiten

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel