32 Bilder

Superbike-WM in Donington Tom Sykes feiert Doppelsieg

Weltmeister Tom Sykes hat beim Superbike-Wochenende im britischen Donington beide Rennen gewonnen und setzt sich somit an die Spitze der Gesamtwertung. Teamkollege Loris Baz sicherte sich an beiden Tagen den zweiten Platz.

Am vergangenen Wochenende machte die Superbike-WM in Großbritannien Halt. An beiden Renntagen holte sich Weltmeister Tom Sykes vor Kawasaki-Teamkollege Loris Baz jeweils den Sieg. Damit übernahm der Brite auch die Führung im Gesamtklassement. Dank des doppelten Doppelsiegs konnte Kawasaki zudem die Führung in der Teamwertung weiter ausbauen.

Der als WM-Führende angereiste Jonathan Rea schaffte es in seiner Werks-Honda am Samstag, sowie am Sonntag nur auf P6 und büßte die Gesamtführung bereits beim ersten Rennen an diesem Wochenendes ein. Mit 159 WM-Zählern belegt Rea nun gemeinsam mit Baz den zweiten Rang in der Gesamtwertung, 26 Punkte hinter Weltmeister Tom Sykes. 

Gesamtwertung:

  1. Tom Sykes (Kawasaki): 185 Punkte
  2. Jonathan Rea (Honda): 159 Punkte
  3. Loris Baz (Kawasaki): 159 Punkte

Teamwertung:

  1. Kawasaki: 193 Punkte
  2. Aprilia: 162 Punkte
  3. Honda: 159 Punkte
Anzeige

Erster Renntag (Samstag, 24.05)

An Position 11 gestartet, zeigte Tom Sykes im ersten Rennen eine furiose Aufholjagd und sicherte sich letztlich verdient den Sieg bei seinem Heimrennen. Besonders Teamkollege Lorios Baz lieferte sich in den letzten Runden ein hartes Duell um den Spitzenplatz auf dem Podium. Auf P3 kam Alex Lowes mit seiner Crescent-Suzuki über die Ziellinie.

Beim Start setzte sich zunächst Aprilia-Fahrer Sylvain Guintoli an die Spitze des Feldes, vor Teamkollege Marco Melandri und Alex Lowes, während Sykes sich zunächst mit P11 zufrieden geben musste. Im ersten Drittel des Rennens teilte sich das vordere Feld in zwei Gruppen auf, eine größere Spitzengruppe, in der Guintoli und Baz um die Führungsposition kämpften und eine kleinere Gruppe mit Rea, Haslam, Davies und Sykes.

Während sich Sykes bei der Hälfte des Rennens bereits auf P4 einsortieren und immer weiter nach vorne fahren konnte, kämpften Baz, Giugliano und Lowes um die Führung. In der 16. Runde stürzte der an P2 fahrende Giugliano und verabschiedete sich aus dem Kampf um den Tagessieg. Der schnellste Mann im Rennen, Tom Sykes, schnappte sich kurz darauf Alex Lowes und lieferte sich bis zum Ende des Rennens einen harten Zweikampf mit Teamkollege Baz, mit dem glücklicherem Ende für den Briten.

Rennergebnis:

  1. Tom Sykes (Kawasaki)
  2. Loris Baz (Kawasaki)
  3. Alex Lowes (Suzuki)
Anzeige

Zweiter Renntag (Sonntag, 25.05)

Auch der zweite Renntag wurde für Kawasaki zu einem vollen Erfolg. Davide Giugliano startete auf seiner Ducati von der Pole-Position und erneut konnte der Italiener seine gute Position nicht halten. Am Ende des ersten Umlaufs führten Sylvain Guintoli vor Marco Melandri, Loris Baz, Alex Lowes und Tom Sykes. Nachdem Lowes und Melandri nach einer Kollision stürzten und Suzuki-Fahrer Eugene Laverty ebenfalls den Abflug machte, setzten sich Guintoli und die beiden Kawasaki-Fahrer an die Spitze des Feldes.

Kurze Zeit später setzten sich die beiden Grünen vom Feld ab. Dahinter duellierten sich Guintoli und Giugliano um den verbleibenden Platz auf dem Podium. Während am Tag zuvor ein heißer Fight um den Sieg entbrannte, konnte sich Sykes am zweiten Renntag souverän vor Baz setzen und den zweiten Sieg an diesem Wochenende einfahren. Im Kampf um Platz 3 behielt schließlich Sylvain Guintoli die Oberhand.

Rennergebnis:

  1. Tom Sykes (Kawasaki)
  2. Loris Baz (Kawasaki)
  3. Sylvain Guintoli (Aprilia)

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote