25.10.2014
action team

Supermoto-Wochenende Hockenheim action team Motorradtraining 2015

Supermoto-Training auf dem Hockenheimring

Auf dem Supermoto-Wochenende des MOTORRAD action team soll jeder nach seiner Facon glücklich werden. Racer und Hobbyfahrer, Drift-Fans mit Rennmaschine oder straßenzulassungsfähigem Supermoto-Bike. Drei fahrerisch weitgehend homogene Leistungsgruppen ermöglichen, dass sich jeder in seinem passenden Umfeld austoben kann.

VA-Nr. Termine freie Plätze Buchung (?)
11311FSM-15 von: 21.03.2015
bis: 22.03.2015
Supermoto-FF Hockenheim
ZUR ONLINE
BUCHUNG

Ist Ihr Wunschtermin ausgebucht oder Sie haben eine Frage?
Telefon: 0711/182-1977
Kontaktformular

Supermoto Hockenheim 2012_01

Exklusives Supermoto-Training auf dem Hockenheimring.  

Foto: Racepixx.de  

Schon zu der Zeit als die Supermoto-DM in Hockenheim gastierte schwärmten die Driftstars von dieser Strecke. Weite Radien, spitze Kehren, großzügige Sturzräume und ein weitgehend wettersicherer Offroad-Teil – mit dieser  Kombination avancierte die auf dem Areal vor der Mercedes-Tribüne angelegte Piste zum Lieblingsterrain der Driftszene. Daran hat sich bis heute nichts geändert.

Beim Supermoto-Wochenende finden die Piloten alles, was motorisierte Quertreiber sich nur wünschen können. Hobbyfahrer und Racer  werden sich gleichermaßen wohlfühlen. Gefahren wird nämlich in nach fahrerischer Qualifikation aufgeteilten Gruppen, die sich im 20-Minuten-Rhythmus abwechseln. Selbst wer sich im sandigen Geländeteil nicht wohlfühlt, kann dank einer permanenten Umfahrung ausschließlich Asphalt unter die Räder nehmen. Doch egal, ob mit oder ohne Geländeabstecher – der großzügig angelegte Parcours wird alle Supermoto-Piloten begeistern. Versprochen.

Teilnehmer

  1. Experten
    Wettbewerbsorientierte Fahrer
  2. Fortgeschrittene
    Sportlich orientierte Hobbypiloten
  3. Anfänger
    Freizeitfahrer ohne Rennsport-Ambitionen


Die Gruppeneinteilung erlaubt die Teilnahme von Einsteigern bis hin zu ambitionierten Rennfahrern. Die Einteilung erfolgt zunächst nach Selbsteinschätzung. Ein späterer Gruppenwechsel ist möglich.

Strecke

Die Streckenführung orientiert sich am Layout der Supermoto-DM-Piste des Jahres 2004. Will heißen: Die Piste auf dem Areal vor der Mercedes-Tribüne im östlichen Teil des Hockenheimrings ist flüssig ausgesteckt und  weist durch das räumlich großzügige Umfeld an jeder Stelle genügend Sturzraum auf. Die Streckenlänge beträgt zirka 1500 Meter. Der etwa 200 Meter lange Offroad-Teil besitzt einen sandigen Untergrund. Die Strecke kann zu jeder Zeit wahlweise mit oder ohne Offroad-Anteil gefahren werden.

Profil

Supermoto Hockenheim 2012_03

Viel Platz für Piste, Sturzräume und Offroad-Teil.  

Foto:  

Ausrüstung: Gefahren werden kann sowohl auf straßenzulassungsfähigen Supermoto-Bikes als auch auf Supermoto-Rennmaschinen. Es gelten die im Supermoto-Rennsport gültigen Lärmgrenzwerte. Überlaufbehälter für Vergaser und Kühler sowie Schleifpads an den Fußrasten sind erforderlich, Lederkombi (ein- oder zweiteilig) inkl. Rückenprotektor, Helm (ECE-Norm), Handschuhe, Motorradstiefel.
Um die Strecke zu schonen, müssen die Fußrasten mit einem Schleifschutz aus Kunststoff versehen sein. Vor Ort sind Rasten-Pads auch beim MOTORRAD action team zu 15 Euro/Paar erhältlich.

Besonderheiten: Die Anreise am Abend vor Veranstaltungsbeginn ist möglich

Mindestteilnehmerzahl: 70 Fahrer


Preise

Supermoto Hockenheim 2012_02

Abgehoben: ob Hobbyfahrer oder Racer - in Hockenheim haben alle ihren Spaß.  

Foto:  

Preis: 140 Euro für beide Tage

Termin: 21./22. März 2015

Leistungen: Präparierte Supermoto-Strecke inklusive Offroad-Teil, Streckenposten, Sanitätsfahrzeug, Campingmöglichkeit im Fahrerlager, technischer Service.

Bitte beachten: Der Teilnahmebetrag ist pro Person, nicht pro Motorrad berechnet. Für Anmeldungen, die später als eine Woche vor dem Austragungstermin abgegeben werden, wird ein Aufschlag von 10 Euro erhoben. Jugendliche zwischen 13 und 16 Jahren zahlen 50% des Teilnahmebetrags.

Zeitplan

Samstag
08.30 Uhr                Begrüßung
09.00 – 12.00 Uhr    Freies Fahren
12.00 – 13.00 Uhr    Mittagspause
13.00 – 18.00 Uhr    Freies Fahren

Sonntag
09.00 – 12.00 Uhr    Freies Fahren
12.00 – 13.00 Uhr    Mittagspause
13.00 – 17.00 Uhr    Freies Fahren

(Änderungen vorbehalten)