Suzuki Bandit 1200 S

Suzuki Bandit 1200 S
Hersteller: Suzuki

2006

Technische Daten Suzuki Bandit GSF 1200 S (WVCB)
Modelljahr 2006
Motor
Zylinderzahl, Bauart 4 , Reihenmotor
Bohrung/Hub 79,0 / 59,0 mm
Hubraum 1157 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 9,5
Leistung 72,0 kW ( 97,9 PS ) bei 8500 /min
Max. Drehmoment 92 Nm
Zahl der Gänge Fünfganggetriebe
Hinterradantrieb O-Ring-Kette
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Doppelschleifenrahmen
Federweg vorn/hinten 130 mm / 136 mm
Reifen 120/70 ZR 17 , 180/55 ZR 17
Bremse vorn/hinten 310 mm Vierkolben-Festsättel / 240 mm Zweikolben-Festsattel
ABS Ja
Maße und Gewichte
Radstand 1480 mm
Lenkkopfwinkel 64,4 °
Nachlauf 104 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe k.A.
Zulässiges Gesamtgewicht 455 kg
Höchstgeschwindigkeit 230 km/h
Preis
Neupreis k.A.
Anzeige

2006

Ignoranten erklären den Erfolg der Bandit 1200 ausschließlich mit deren Preis. Und verkennen sowohl ihre tollen Allround-Eigenschaften als auch die Qualitäten ihres Vierzylinders. Weshalb Suzuki gut daran tat, diesen luft-/ölgekühlten Schönling quasi unverändert in die zweite Auflage des Topsellers zu übernehmen. Auf den ersten Blick hat sich auch an der Gesamterscheinung wenig getan, ein paar Ecken wurden gesetzt, okay. Die nun zweigeteilte Sitzbank ermöglicht unterschiedliche Höheneinstellungen, der stärker aufgewölbte Tank fällt kürzer aus. Das Wichtigste: Wie ihre kleine Schwester lässt sich nun auch die 1200er gegen Aufpreis mit ABS ausrüsten.

Technische Daten Suzuki Bandit GSF 1200 S (WVCB)
Modelljahr 2006
Motor
Zylinderzahl, Bauart 4 , Reihenmotor
Bohrung/Hub 79,0 / 59,0 mm
Hubraum 1157 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 9,5
Leistung 72,0 kW ( 97,9 PS ) bei 8500 /min
Max. Drehmoment 92 Nm
Zahl der Gänge Fünfganggetriebe
Hinterradantrieb O-Ring-Kette
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Doppelschleifenrahmen
Federweg vorn/hinten 130 mm / 136 mm
Reifen 120/70 ZR 17 , 180/55 ZR 17
Bremse vorn/hinten 310 mm Sechskolben-Festsättel / 240 mm Zweikolben-Festsattel
ABS Nein
Maße und Gewichte
Radstand 1430 mm
Lenkkopfwinkel 64,4 °
Nachlauf 104 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe k.A.
Zulässiges Gesamtgewicht 455 kg
Höchstgeschwindigkeit 230 km/h
Preis
Neupreis 8230 Euro

2006

Die halbverkleidete Bandit wurde in Deutschland stets besser verkauft als die nackte. Klar, ihre knappe Schale macht sich bei Autobahnetappen durch passablen Windschutz beliebt, kein schlechtes Argument bei einem fürs Reisen prädestinierten Motorrad. Dieser Schutzschild kommt jetzt noch schicker daher, in seiner Front steckt ein riesiger Scheinwerfer. Rahmen und Federelemente der Bandit blieben übrigens weitgehend unangetastet, die Schwinge wurde verstärkt. Weshalb davon auszugehen ist, dass sie weiterhin ein recht agiles, dabei stets verlässliches Fahrverhalten an den Tag legt und langstreckentauglichen Federungskomfort nicht zu klein schreibt.

Modell: Suzuki Bandit 1200 S
Hubraum:  ccm
Leistung KW (PS):  ()
Zylinder: R 0
Takt: Viertakt
Höchstgeschwindigkeit:  km/h
Verbrauch: 
Sitzhöhe: 
Trockengewicht: 

2005

In der S-Variante mutiert die große Bandit zum veritablen Tourer, denn die knapp geschnittene Halbschale schützt überraschend wirkungsvoll vor dem Fahrtwind. Dahinter lassen sich die Segnungen eines drehmomentstarken, recht kultivierten Motors und eines 20-Liter-Tanks noch anhaltender erleben. Zur Grundausstattung zählen beide Bandits einen Hauptständer, der macht vor allem beim Be- und Entladen Freude, die räumlichen Verhältnisse auf diesem nicht übertrieben schweren Bike legen eine Verwendung als Urlaubskutsche sowieso nahe. Sportliche Naturen ärgert bisweilen die zu lasche Abstimmung der Gabel – aber der Zubehörhandel hält längst probate Gegenmittel bereit.

Modell: Suzuki Bandit 1200 S
Hubraum:  ccm
Leistung KW (PS):  ()
Zylinder: R 0
Takt: Viertakt
Höchstgeschwindigkeit:  km/h
Verbrauch: 
Sitzhöhe: 
Trockengewicht: 

2004

Seit Einführung der Funktionsmembrane in die Motorrad-Schutzbekleidung sollten Vollverkleidungen eigentlich auf dem Rückzug sein. Und Tourers Liebling könnte endlich leichter und lichter daherkommen. Der Deutsche als solcher strebt zwar immer noch nach plastischer Ganzkörperumhüllung, aber die Verkaufszahlen der Bandit S machen Hoffnung. Für moderaten Aufpreis erwirbt der Suzuki-Kunde nämlich Windschutz. Ausreichend bis, sagen wir mal, satte 160. Und mehr Licht als in der normalen Bandit gibt’s quasi gratis obendrauf. Dazu wie gehabt großzügige Platzverhältnisse sowie eine komplette Ausstattung.

Modell: Suzuki Bandit 1200 S
Hubraum:  ccm
Leistung KW (PS):  ()
Zylinder: R 0
Takt: Viertakt
Höchstgeschwindigkeit:  km/h
Verbrauch: 
Sitzhöhe: 
Trockengewicht: 

2003

Für Leute, die sich ein hubraumstarkes Motorrad mit ordentlichem Drehmoment zu einem günstigen Preis wünschen, allerdings nicht auf die Vorteile einer Verkleidung verzichten wollen, offeriert Suzuki die Bandit 1200 S mit Halbschale. Die bietet auch bei höheren Geschwindigkeiten ordentlichen Windschutz und erlaubt auf Autobahnen ohne große Anstrengung wesentlich höhere Reisedurchschnitte als die unverkleidete Variante. Zudem bietet sie im oberen Geschwindigkeitsbereich bessere Fahrleistungen, und das für günstige 360 Euro Aufpreis – Suzuki versteht es, seinen Publikumsliebling attraktiv zu machen.

Modell: Suzuki GSF 1200 S Bandit
Hubraum:  ccm
Leistung KW (PS):  ()
Zylinder: R 0
Takt: Viertakt
Höchstgeschwindigkeit:  km/h
Verbrauch: 
Sitzhöhe: 
Trockengewicht: 

Anzeige
Anzeige