Suzuki Bandit 1250 S

Suzuki Bandit 1250 S (2015)
Foto: Suzuki
Hersteller: Suzuki

Aktuelle Gebrauchtangebote

2015

Technische Daten Suzuki Bandit 1250 S (WVCH)
Modelljahr 2015
Motor
Zylinderzahl, Bauart 4 , Reihenmotor
Bohrung/Hub 79,0 / 64,0 mm
Hubraum 1255 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 10,5
Leistung 72,0 kW ( 97,9 PS ) bei 7500 /min
Max. Drehmoment 108 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb O-Ring-Kette
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Doppelschleifenrahmen
Federweg vorn/hinten 130 mm / 136 mm
Reifen 120/70 ZR 17 , 180/55 ZR 17
Bremse vorn/hinten 310 mm Vierkolben-Festsättel / 240 mm Einkolben-Schwimmsattel
ABS Ja
Maße und Gewichte
Radstand 1485 mm
Lenkkopfwinkel 64,7 °
Nachlauf 104 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe k.A.
Zulässiges Gesamtgewicht 475 kg
Höchstgeschwindigkeit 230 km/h
Preis
Neupreis 9740 Euro
Anzeige

2014

Den letzten verbliebenen Banditen zeichnet sanftmütig-kraftvoller Schub ab 2000 Touren aus, wie er im Alltag und auf Touren gefällt. Der wassergekühlte, etwas rauhe Vierer ist eine Wucht, obendrein sparsam. Recht straff ist das Fahrwerk, üppig die Sitzplätze für zwei, ordentlich die Bremsen mit gutem ABS: Die Suzi ist ein zweirädriger Golf. Die Händler lassen beim Preis sichtlich mit sich reden, so findet sie immer noch zahlreiche Fans.

Technische Daten Suzuki Bandit 1250 S (WVCH)
Modelljahr 2010
Motor
Zylinderzahl, Bauart 4 , Reihenmotor
Bohrung/Hub 79,0 / 64,0 mm
Hubraum 1255 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 10,5
Leistung 72,0 kW ( 97,9 PS ) bei 7500 /min
Max. Drehmoment 108 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb O-Ring-Kette
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Doppelschleifenrahmen
Federweg vorn/hinten 130 mm / 136 mm
Reifen 120/70 ZR 17 , 180/55 ZR 17
Bremse vorn/hinten 310 mm Vierkolben-Festsättel / 240 mm Einkolben-Schwimmsattel
ABS Ja
Maße und Gewichte
Radstand 1485 mm
Lenkkopfwinkel 64,7 °
Nachlauf 104 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe k.A.
Zulässiges Gesamtgewicht 475 kg
Höchstgeschwindigkeit 230 km/h
Preis
Neupreis 9390 Euro

2013

Den letzten verbliebenen Banditen zeichnet sanftmütig-kraftvoller Schub ab 2000 Touren aus, wie er im Alltag und auf Touren gefällt. Der wassergekühlte, etwas rauhe Vierer ist eine Wucht, auch beim Verbrauch ein Musterschüler. Recht straff ist das Fahrwerk, üppig die Sitzplätze für zwei, ordentlich die Bremsen mit gutem ABS: Die Suzi ist ein zweirädriger Golf. Die Händler lassen beim Preis sichtlich mit sich reden, so findet sie immer noch zahlreiche Fans.

Technische Daten Suzuki Bandit 1250 S (WVCH)
Modelljahr 2010
Motor
Zylinderzahl, Bauart 4 , Reihenmotor
Bohrung/Hub 79,0 / 64,0 mm
Hubraum 1255 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 10,5
Leistung 72,0 kW ( 97,9 PS ) bei 7500 /min
Max. Drehmoment 108 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb O-Ring-Kette
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Doppelschleifenrahmen
Federweg vorn/hinten 130 mm / 136 mm
Reifen 120/70 ZR 17 , 180/55 ZR 17
Bremse vorn/hinten 310 mm Vierkolben-Festsättel / 240 mm Einkolben-Schwimmsattel
ABS Ja
Maße und Gewichte
Radstand 1485 mm
Lenkkopfwinkel 64,7 °
Nachlauf 104 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe k.A.
Zulässiges Gesamtgewicht 475 kg
Höchstgeschwindigkeit 230 km/h
Preis
Neupreis 9390 Euro

2012

Die Banditen von Suzuki vertrauen auf exklusiv konstruierte Motoren statt auf umerzogene Triebwerke aus Sportlern. Deshalb waren die Ingenieure so frei, der großen Bandit deutlich mehr als eine Superbike-Maß einzuschenken. Die Bandit macht nach wie vor das Beste aus ihren Möglichkeiten: sanftmütig-kraftvollen Schub ab 2000 Touren, wie es im Alltag und auf Touren gefällt. Der wassergekühlte Vierer ist eine Wucht, ihm verzeiht jeder den rauen Charme bei Ansprech-und Lastwechselverhalten, zumal er sich beim Verbrauch wieder als Musterschüler gibt. Recht straff ist das Fahrwerk, was Solofahrern mehr Sportsgeist bringt als bei mancher Konkurrentin. Ordentliche Bremsen und ein gutes ABS: Die Suzi ist eine tolle Zweierkiste. Und sie macht Suzuki richtig Freude, ist sie doch auch 2011 das bestverkaufte Modell der Marke. Die S-Version bietet hinter der höhenverstellbaren Scheibe ausreichenden Windschutz.

Technische Daten Suzuki Bandit 1250 S (WVCH)
Modelljahr 2010
Motor
Zylinderzahl, Bauart 4 , Reihenmotor
Bohrung/Hub 79,0 / 64,0 mm
Hubraum 1255 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 10,5
Leistung 72,0 kW ( 97,9 PS ) bei 7500 /min
Max. Drehmoment 108 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb O-Ring-Kette
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Doppelschleifenrahmen
Federweg vorn/hinten 130 mm / 136 mm
Reifen 120/70 ZR 17 , 180/55 ZR 17
Bremse vorn/hinten 310 mm Vierkolben-Festsättel / 240 mm Einkolben-Schwimmsattel
ABS Ja
Maße und Gewichte
Radstand 1485 mm
Lenkkopfwinkel 64,7 °
Nachlauf 104 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe k.A.
Zulässiges Gesamtgewicht 475 kg
Höchstgeschwindigkeit 230 km/h
Preis
Neupreis 9390 Euro

2011

Die Banditen von Suzuki vertrauen auf exklusiv konstruierte Motoren, also keine umerzogenen Triebwerke aus Sportlern. Deshalb waren die Ingenieure so frei, der großen Bandit deutlich mehr als eine Superbike-Maß einzuschenken. Die Bandit macht nach wie vor das Beste aus ihren Möglichkeiten: sanftmütig-kraftvollen Schub ab 2000 Touren, wie ihn der Alltag gebrauchen kann und wie er Touren versüßt. Der wassergekühlte Vierer ist eine Wucht, ihm verzeiht jeder den rauen Charme bei Ansprech-und Lastwechselverhalten, zumal er sich beim Verbrauch wieder als Musterschüler gibt. Recht straff ist das Fahrwerk, was Solofahrern mehr Sportsgeist bringt als bei mancher Konkurrentin. Ordentliche Bremsen und ein gutes ABS: Die Suzi ist eine tolle Zweierkiste. Und sie macht Suzuki richtig Freude, ist sie doch auch in diesem Jahr das bestverkaufte Modell der Marke. Die S-Version bietet hinter der höhenverstellbaren Scheibe ausreichenden Windschutz.

Technische Daten Suzuki Bandit 1250 S (WVCH)
Modelljahr 2010
Motor
Zylinderzahl, Bauart 4 , Reihenmotor
Bohrung/Hub 79,0 / 64,0 mm
Hubraum 1255 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 10,5
Leistung 72,0 kW ( 97,9 PS ) bei 7500 /min
Max. Drehmoment 108 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb O-Ring-Kette
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Doppelschleifenrahmen
Federweg vorn/hinten 130 mm / 136 mm
Reifen 120/70 ZR 17 , 180/55 ZR 17
Bremse vorn/hinten 310 mm Vierkolben-Festsättel / 240 mm Einkolben-Schwimmsattel
ABS Ja
Maße und Gewichte
Radstand 1485 mm
Lenkkopfwinkel 64,7 °
Nachlauf 104 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe k.A.
Zulässiges Gesamtgewicht 475 kg
Höchstgeschwindigkeit 230 km/h
Preis
Neupreis 9390 Euro

2009

Technische Daten Suzuki Bandit GSF 1250 S (WVCH)
Modelljahr 2009
Motor
Zylinderzahl, Bauart 4 , Reihenmotor
Bohrung/Hub 79,0 / 64,0 mm
Hubraum 1255 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 10,5
Leistung 72,0 kW ( 97,9 PS ) bei 7500 /min
Max. Drehmoment 108 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb O-Ring-Kette
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Doppelschleifenrahmen
Federweg vorn/hinten 130 mm / 136 mm
Reifen 120/70 ZR 17 , 180/55 ZR 17
Bremse vorn/hinten 310 mm Vierkolben-Festsättel / 240 mm Einkolben-Schwimmsattel
ABS Ja
Maße und Gewichte
Radstand 1485 mm
Lenkkopfwinkel 64,7 °
Nachlauf 104 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe k.A.
Zulässiges Gesamtgewicht 475 kg
Höchstgeschwindigkeit 230 km/h
Preis
Neupreis 9190 Euro

2008

Technische Daten Suzuki Bandit GSF 1250 S (WVCH)
Modelljahr 2008
Motor
Zylinderzahl, Bauart 4 , Reihenmotor
Bohrung/Hub 79,0 / 64,0 mm
Hubraum 1255 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 10,5
Leistung 72,0 kW ( 97,9 PS ) bei 7500 /min
Max. Drehmoment 108 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb O-Ring-Kette
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Doppelschleifenrahmen
Federweg vorn/hinten 130 mm / 136 mm
Reifen 120/70 ZR 17 , 180/55 ZR 17
Bremse vorn/hinten 310 mm Vierkolben-Festsättel / 240 mm Einkolben-Schwimmsattel
ABS Ja
Maße und Gewichte
Radstand 1485 mm
Lenkkopfwinkel 64,7 °
Nachlauf 104 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe k.A.
Zulässiges Gesamtgewicht k.A.
Höchstgeschwindigkeit k.A.
Preis
Neupreis k.A.

2008

Besser denn je präsentiert sich Suzukis vor einem Jahr mit neuem Vierzylinder bestücktes Volksmotorrad. Auch optisch wirkt der wassergekühlte Vierventiler viel harmonischer, als die Fans des luftigen Vorgängers vermuteten. Klar gezeichnet, angenehm kompakt – und mit großen inneren Werten. Dieser Motor häufelt schon bei 3700/min ein Drehmomentmaximum von 108 Newtonmetern an, unter 100 fällt die Kurven zwischen 3000 und 7000/min nie. Etwas kernig in der Gasannahme und bei Lastwechseln, sammelt er mit mustergültiger Leistungscharakteristik und hoher Laufruhe eifrig Pluspunkte, auch der Verbrauch geht in Ordnung. Das Getriebe schaltet sich etwas harsch, zu lang fiel die Endübersetzung aus. Damit degeneriert der sechste Gang zum Overdrive. Das Fahrwerk ist recht straff abgestimmt, verdaut dank hoher Schräglagenfreiheit auch sportlichen Einsatz. Der höhenverstellbare Fahrersitz passt prima, dem Sozius liegen die Rasten zu hoch und zu weit hinten. Viel Alltagsnutzen bei schlechtem Wetter und langen Autobahnetappen bringt die gut geschnittene Halbverkleidung der S-Version, ABS ist bei beiden Varianten serienmäßig an Bord.

Technische Daten Suzuki Bandit GSF 1250 (WVCH)
Modelljahr 2007
Motor
Zylinderzahl, Bauart 4 , Reihenmotor
Bohrung/Hub 79,0 / 64,0 mm
Hubraum 1255 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 10,5
Leistung 72,0 kW ( 97,9 PS ) bei 7500 /min
Max. Drehmoment 108 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb O-Ring-Kette
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Doppelschleifenrahmen
Federweg vorn/hinten 130 mm / 136 mm
Reifen 120/70 ZR 17 , 180/55 ZR 17
Bremse vorn/hinten 310 mm Vierkolben-Festsättel / 240 mm Einkolben-Schwimmsattel
ABS Ja
Maße und Gewichte
Radstand 1485 mm
Lenkkopfwinkel 64,7 °
Nachlauf 104 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe k.A.
Zulässiges Gesamtgewicht 475 kg
Höchstgeschwindigkeit 225 km/h
Preis
Neupreis 8290 Euro

2007

Technische Daten Suzuki Bandit GSF 1250 S (WVCH)
Modelljahr 2007
Motor
Zylinderzahl, Bauart 4 , Reihenmotor
Bohrung/Hub 79,0 / 64,0 mm
Hubraum 1255 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 10,5
Leistung 72,0 kW ( 97,9 PS ) bei 7500 /min
Max. Drehmoment 108 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb O-Ring-Kette
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Doppelschleifenrahmen
Federweg vorn/hinten 130 mm / 136 mm
Reifen 120/70 ZR 17 , 180/55 ZR 17
Bremse vorn/hinten 310 mm Vierkolben-Festsättel / 240 mm Einkolben-Schwimmsattel
ABS Ja
Maße und Gewichte
Radstand 1485 mm
Lenkkopfwinkel 64,7 °
Nachlauf 104 mm
Leergewicht vollgetankt 254 kg
Sitzhöhe k.A.
Zulässiges Gesamtgewicht 475 kg
Höchstgeschwindigkeit 230 km/h
Preis
Neupreis 8590 Euro

2007

Der Anblick bleibt bekannt, erst das zweite Hinschauen weckt Erstaunen: Die große Bandit hat sich trotz wassergekühlten Motors ihre unverwechselbare Identität bewahrt. Auch hier zwang Euro 3 die Ingenieure zur Arbeit, auch hier sprang wie bei der kleinen 650er ein exklusives Aggregat heraus. Der parallel, also mit zentralem Nockenwellenantrieb aufgebaute Vierzylinder geriet ziemlich kompakt, weil seine Getriebewellen übereinander liegen, die Zylinder ragen schlank und rank empor. Kurzum: Auch ohne Kühlrippen kann so ein Big Four nett aussehen. Um fünf auf 64 Millimeter wuchs der Hub, die Bohrung beträgt wie beim Vorgänger 79 Millimeter. Im Zylinderkopf versammeln sich natürlich vier Ventile über jedem der modernflachen Brennräume, die Ventilschäfte messen nur noch 4,5 Millimeter. Damit stehen sie dem einströmenden Frischgas kaum im Weg. Nämliches wird nun, das ist klar, von einer elektronischen Einspritzung aufbereitet. Wie die 650er vertraut auch die große Bandit auf doppelte Drosselklappen, um Ansprechverhalten und Lastwechselreaktionen zu verbessern. Um die 100 PS, so entschieden die Verantwortlichen, seien genug. Was die Techniker natürlich anspornte, an einer besonders fülligen Leistungskurve zu arbeiten. Nach ersten Informationen liefert die Bandit 1250 ihre Kraft bei deutlich niedrigeren Drehzahlen ab als die alte 1200er. Und auch die war gewiss kein Kind von Traurigkeit. Dieser Charakteristik entspricht Suzuki, indem der letzte Gang des nun mit sechs statt fünf Stufen besetzten Getriebes als Overdrive ausgelegt wurde. Immer ums Wohl des Fahrers bedacht, verbaute man außerdem eine hydraulisch betätigte Kupplung und eine vibrationsmindernde Ausgleichswelle. Fahrwerk und Äußeres blieben weitgehend unverändert, wurden ja auch erst vor einem Jahr in dieser Form präsentiert. Folglich tritt die 1250er in einer nackten und einer halbverkleideten Version an, beide serienmäßig mit ABS, hohem Nutzwert und – das macht den Charme dieser Banditen aus – noch höherem Spaßfaktor.

Technische Daten Suzuki Bandit GSF 1250 (WVCH)
Modelljahr 2007
Motor
Zylinderzahl, Bauart 4 , Reihenmotor
Bohrung/Hub 79,0 / 64,0 mm
Hubraum 1255 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 10,5
Leistung 72,0 kW ( 97,9 PS ) bei 7500 /min
Max. Drehmoment 108 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb O-Ring-Kette
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Doppelschleifenrahmen
Federweg vorn/hinten 130 mm / 136 mm
Reifen 120/70 ZR 17 , 180/55 ZR 17
Bremse vorn/hinten 310 mm Vierkolben-Festsättel / 240 mm Einkolben-Schwimmsattel
ABS Ja
Maße und Gewichte
Radstand 1485 mm
Lenkkopfwinkel 64,7 °
Nachlauf 104 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe k.A.
Zulässiges Gesamtgewicht 475 kg
Höchstgeschwindigkeit 225 km/h
Preis
Neupreis 8290 Euro
Anzeige
Anzeige