Suzuki GSR 750

Suzuki GSR 750 (2015)
Foto: Suzuki
Hersteller: Suzuki

Aktuelle Gebrauchtangebote

2015

Modell: Suzuki GSR 750
Hubraum: 749 ccm
Leistung KW (PS): 78,0 (106,1)
Zylinder: R 4
Takt: Viertakt
Höchstgeschwindigkeit: 225 km/h
Verbrauch: 
Sitzhöhe: 815
Trockengewicht: k.A.

Anzeige

2014

Die Suzuki GSR 750 mauserte sich 2013 zur bestverkauften Maschine im Suzuki-Programm, noch vor Gladius und V-Strom 650. Sie beschreitet zumindest für Suzuki optisch völlig neue Wege. Vorne Yamaha FZ8, hinten Honda Hornet, in der Mitte ein stählerner Brückenrahmen, der einen ehemaligen GSX-R-Motor aufträgt. Gut am Gas hängt der extreme Kurzhuber – 72 Millimeter Bohrung, deren 46 Hub – er tat bis 2005 in der GSX-R 750 Dienst, bis man dort ab 2006 wieder auf die langhubigere Auslegung aus Anfangstagen zurückging. Gegenüber der GSX-R 750 büßt die Suzuki GSR 750 ganze 44 PS ein, erreicht aber fast deren Drehmoment. Vorne federt wie in der GSX-R eine 41 Millimeter Upside-down-Gabel, hinten ein Zentralfederbein, alles ausgelegt auf Landstraßenspaß. Die Bremsen mit dem serienmäßigen ABS überzeugten im letzten Test mehr als zu Beginn, die sehr sparsame Suzuki GSR 750 landeten auch im 2013er Vergleichstest auf Platz drei bei den Mittelkasse-Naked-Bikes.

Technische Daten Suzuki GSR 750 (WVC5)
Modelljahr 2014
Motor
Zylinderzahl, Bauart 4 , Reihenmotor
Bohrung/Hub 72,0 / 46,0 mm
Hubraum 749 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 12,3
Leistung 78,0 kW ( 106,1 PS ) bei 10000 /min
Max. Drehmoment 80 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb O-Ring-Kette
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Brückenrahmen
Federweg vorn/hinten 120 mm / 135 mm
Reifen 120/70 ZR 17 , 180/55 ZR 17
Bremse vorn/hinten 310 mm Doppelkolben-Schwimmsättel / 240 mm Einkolben-Schwimmsattel
ABS Ja
Maße und Gewichte
Radstand 1450 mm
Lenkkopfwinkel 64,8 °
Nachlauf 104 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe 815 mm
Zulässiges Gesamtgewicht 400 kg
Höchstgeschwindigkeit 225 km/h
Preis
Neupreis 7490 Euro

2013

Zumindest für Suzuki optisch völlig neue Wege beschreitet die neue GSR 750. Vorne Yamaha FZ8, hinten Honda Hornet, in der Mitte ein stählerner Brückenrahmen, der einen ehemaligen GSX-R-Motor aufträgt. Das Rezept ist bekannt, die Ausführung verwundert dann doch. Der extreme Kurzhuber – 72 Millimeter Bohrung, deren 46 Hub – tat bis 2005 in der GSX-R 750 Dienst, bis man dort ab 2006 wieder auf die langhubigere Auslegung aus Anfangstagen zurückging. Auf eben jene 48,7 Millimeter und 70 Millimeter Hub, die zwischenzeitlich Naked Bikes wie die Suzuki GSX 750 antrieb. Gegenüber der GSX-R 750 büßt sie ganze 44 PS ein, erreicht aber fast deren Drehmoment. Vorne federt wie in der GSX-R eine 41 Millimeter Upside-down-Gabel, hinten ein Zentralfederbein, alles ausgelegt auf Landstraßenspaß. Mit dem serienmäßigen ABS gehen die relativ stumpfen Bremsen in Ordnung. Die sehr sparsame GSR landete im letzten Vergleichstest auf Platz drei.

Technische Daten Suzuki GSR 750 (WVC5)
Modelljahr 2013
Motor
Zylinderzahl, Bauart 4 , Reihenmotor
Bohrung/Hub 72,0 / 46,0 mm
Hubraum 749 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 12,3
Leistung 78,0 kW ( 106,1 PS ) bei 10000 /min
Max. Drehmoment 80 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb O-Ring-Kette
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Brückenrahmen
Federweg vorn/hinten 120 mm / 135 mm
Reifen 120/70 ZR 17 , 180/55 ZR 17
Bremse vorn/hinten 310 mm Doppelkolben-Schwimmsättel / 240 mm Einkolben-Schwimmsattel
ABS Ja
Maße und Gewichte
Radstand 1450 mm
Lenkkopfwinkel 64,8 °
Nachlauf 104 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe 815 mm
Zulässiges Gesamtgewicht 400 kg
Höchstgeschwindigkeit 225 km/h
Preis
Neupreis 8590 Euro

2012

Zumindest für Suzuki optisch völlig neue Wege beschreitet die neue GSR 750. Vorne Yamaha FZ8, hinten Honda Hornet, in der Mitte ein stählerner Brückenrahmen, der einen ehemaligen GSX-R-Motor aufträgt. Das Rezept ist bekannt, die Ausführung verwundert dann doch. Der extreme Kurzhuber – 72 Millimeter Bohrung, deren 46 Hub – tat bis 2005 in der GSX-R 750 Dienst, bis man dort ab 2006 wieder auf die langhubigere Auslegung aus Anfangstagen zurückging. Auf eben jene 48,7 Millimeter und 70 Millimeter Hub, die zwischenzeitlich Naked Bikes wie die Suzuki GSX 750 antrieb. Gegenüber der GSX-R 750 büßt sie ganze 44 PS ein, erreicht aber fast deren Drehmoment. Vorne federt wie in der GSX-R eine 41 Millimeter Upside-down-Gabel, hinten ein Zentralfederbein, alles ausgelegt auf Landstraßenspaß. Mit dem serienmäßigen ABS gehen die relativ stumpfen Bremsen in Ordnung. Die GSR erwies sich als sehr sparsam, musste sich im Vergleichstest nur der BMW F800R geschlagen geben.

Technische Daten Suzuki GSR 750 (WVC5)
Modelljahr 2012
Motor
Zylinderzahl, Bauart 4 , Reihenmotor
Bohrung/Hub 72,0 / 46,0 mm
Hubraum 749 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 12,3
Leistung 78,0 kW ( 106,1 PS ) bei 10000 /min
Max. Drehmoment 80 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb O-Ring-Kette
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Brückenrahmen
Federweg vorn/hinten 120 mm / 135 mm
Reifen 120/70 ZR 17 , 180/55 ZR 17
Bremse vorn/hinten 310 mm Doppelkolben-Schwimmsättel / 240 mm Einkolben-Schwimmsattel
ABS Ja
Maße und Gewichte
Radstand 1450 mm
Lenkkopfwinkel 64,8 °
Nachlauf 104 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe 815 mm
Zulässiges Gesamtgewicht 400 kg
Höchstgeschwindigkeit 225 km/h
Preis
Neupreis 8590 Euro

2011

Zumindest für Suzuki optisch völlig neue Wege beschreitet die neue GSR 750. Vorne Yamaha FZ8, hinten Honda Hornet, in der Mitte ein stählerner Brückenrahmen, der einen ehemaligen GSX-R-Motor aufträgt. Das Rezept ist bekannt, die Ausführung verwundert dann doch. Der extreme Kurzhuber – 72 Millimeter Bohrung, deren 46 Hub – tat bis 2005 in der GSX-R 750 Dienst, bis man dort ab 2006 wieder auf die langhubigere Auslegung aus Anfangstagen zurückging. Auf eben jene 48,7 Millimeter und 70 Millimeter Hub, die zwischenzeitlich Naked Bikes wie die Suzuki GSX 750 antrieb. Zwei Kilo leichter als die GSR 600 bietet sie 8 PS und 16 Newtonmeter mehr bei niedrigeren Drehzahlen, büßt aber gegenüber der GSX-R 750 ganze 44 PS ein, erreicht dabei fast deren Drehmoment. Vorne federt wie in der GSX-R eine 41 Millimeter Upside-down-Gabel, hinten ein Zentralfederbein, alles ausgelegt auf Landstraßenspaß. Mit dem optionalen ABS lassen sich die kräftigen Bremsen sorgenfrei genießen.

Technische Daten Suzuki GSR 750 (WVC5)
Modelljahr 2011
Motor
Zylinderzahl, Bauart 4 , Reihenmotor
Bohrung/Hub 72,0 / 46,0 mm
Hubraum 749 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 12,3
Leistung 78,0 kW ( 106,1 PS ) bei 10000 /min
Max. Drehmoment 80 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb O-Ring-Kette
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Brückenrahmen
Federweg vorn/hinten 120 mm / 135 mm
Reifen 120/70 ZR 17 , 180/55 ZR 17
Bremse vorn/hinten 310 mm Doppelkolben-Schwimmsättel / 240 mm Einkolben-Schwimmsattel
ABS Nein
Maße und Gewichte
Radstand 1450 mm
Lenkkopfwinkel 64,8 °
Nachlauf 102 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe 815 mm
Zulässiges Gesamtgewicht 400 kg
Höchstgeschwindigkeit 225 km/h
Preis
Neupreis 8290 Euro
Anzeige
Anzeige