Suzuki Intruder M 800

Foto: Hersteller
Hersteller: Suzuki

Aktuelle Gebrauchtangebote

2012

Man kann den Suzuki-Designern nicht vorwerfen, dass sie es nicht versucht hätten, die C 800 wenigstens optisch zum unnachgiebigen Jäger des verlorenen Drehmoments zu erziehen. Aber weder die Upside-down-Gabel mit breitem Vorderreifen noch der kantige Scheinwerfer à la M 1800 R und die wurfsternartig geschwungenen Gussräder können die M 800 zum Bad Girl machen. Sie bleibt ein Kardancruiser von der braven Sorte. Sogar ein Sozius ist willkommen. Die erlaubte Zuladung setzt dessen BMI keine zu engen Grenzen, jedoch ist die Sitzgelegenheit bei weitem nicht so bequem, wie sie auf den ersten Blick den Anschein erweckt. Der V2 glänzt immerhin hübsch, tönt gut und vibriert angemessen; nur mit souveränem Anreißen kann er nicht dienen. Ebenso wenig zeigen das auf Komfort getrimmte Fahrwerk sowie die mäßigen Bremsen sportliche Ambitionen. Der Fahrer sitzt lässig, es chromt an wichtigen Stellen, alles ist gut verarbeitet und endet am Heck minimalistisch.

Technische Daten Suzuki Intruder M 800/Z (WVB4)
Modelljahr 2009
Motor
Zylinderzahl, Bauart 2 , V-Motor
Bohrung/Hub 83,0 / 74,4 mm
Hubraum 805 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 9,4
Leistung 39,0 kW ( 53,0 PS ) bei 6000 /min
Max. Drehmoment 69 Nm
Zahl der Gänge Fünfganggetriebe
Hinterradantrieb Kardan
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Doppelschleifenrahmen
Federweg vorn/hinten 140 mm / 105 mm
Reifen 130/90 ZR 16 , 170/80 ZR 15
Bremse vorn/hinten 300 mm Doppelkolben-Schwimmsattel / 180 mm k.A.
ABS Nein
Maße und Gewichte
Radstand 1655 mm
Lenkkopfwinkel 56,8 °
Nachlauf 141 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe k.A.
Zulässiges Gesamtgewicht 480 kg
Höchstgeschwindigkeit 160 km/h
Preis
Neupreis 8250 Euro
Anzeige

2011

Man kann den Suzuki-Designern nicht vorwerfen, dass sie es nicht versucht hätten, die C 800 wenigstens optisch zum unnachgiebigen Jäger des verlorenen Drehmoments zu erziehen. Aber weder die Upside-down-Gabel mit breitem Vorderreifen noch der kantige Scheinwerfer à la M 1800 R und die wurfsternartig geschwungenen Gussräder können die M 800 zum Bad Girl machen. Sie bleibt ein Kardancruiser von der braven Sorte. Sogar ein Sozius ist willkommen. Die erlaubte Zuladung setzt dessen BMI keine zu engen Grenzen, jedoch ist die Sitzgelegenheit bei weitem nicht so bequem, wie sie auf den ersten Blick den Anschein erweckt. Der V2 glänzt immerhin hübsch, tönt gut und vibriert angemessen; nur mit souveränem Anreißen kann er nicht dienen. Ebenso wenig zeigen das auf Komfort getrimmte Fahrwerk sowie die mäßigen Bremsen sportliche Ambitionen. Der Fahrer sitzt lässig, es chromt an wichtigen Stellen, alles ist gut verarbeitet und endet am Heck minimalistisch.

Technische Daten Suzuki Intruder M 800/Z (WVB4)
Modelljahr 2009
Motor
Zylinderzahl, Bauart 2 , V-Motor
Bohrung/Hub 83,0 / 74,4 mm
Hubraum 805 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 9,4
Leistung 39,0 kW ( 53,0 PS ) bei 6000 /min
Max. Drehmoment 69 Nm
Zahl der Gänge Fünfganggetriebe
Hinterradantrieb Kardan
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Doppelschleifenrahmen
Federweg vorn/hinten 140 mm / 105 mm
Reifen 130/90 ZR 16 , 170/80 ZR 15
Bremse vorn/hinten 300 mm Doppelkolben-Schwimmsattel / 180 mm k.A.
ABS Nein
Maße und Gewichte
Radstand 1655 mm
Lenkkopfwinkel 56,8 °
Nachlauf 141 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe k.A.
Zulässiges Gesamtgewicht 480 kg
Höchstgeschwindigkeit 160 km/h
Preis
Neupreis 8250 Euro

2010

Man kann den Suzuki-Designern nicht vorwerfen, dass sie es nicht versucht hätten, die retroklassisch-freundliche C 800 wenigstens optisch zum unnachgiebigen Jäger des verlorenen Drehmoments zu erziehen. Aber weder die Upside-down-Gabel mit breitem Vorderreifen noch der kantige Scheinwerfer à la M 1800 R und die wurfstern-artig geschwungenen Gussräder können die M 800 zum Bad Girl machen. Sie bleibt ein Kardancruiser von der braven Sorte; so brav, dass sogar ein Sozius herzlich willkommen ist: Die erlaubte Zuladung setzt dessen BMI keine zu engen Grenzen, jedoch ist die Sitzgelegenheit deutlich weniger bequem, als sie auf den ersten Blick den Anschein erweckt. Der V2 glänzt immerhin hübsch, tönt gut und vibriert angemessen; nur mit souveränem Anreißen kann er nicht dienen. Ebenso wenig zeigen das auf Komfort getrimmte Fahrwerk sowie die mäßigen Bremsen sportliche Ambitionen. Der Fahrer sitzt lässig, es chromt an wichtigen Stellen, alles ist gut verarbeitet und endet am Heck minimalistisch. Auch kein schlechtes Ergebnis – selbst wenn es vielleicht anders gedacht war.

Technische Daten Suzuki Intruder M 800/Z (WVB4)
Modelljahr 2009
Motor
Zylinderzahl, Bauart 2 , V-Motor
Bohrung/Hub 83,0 / 74,4 mm
Hubraum 805 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 9,4
Leistung 39,0 kW ( 53,0 PS ) bei 6000 /min
Max. Drehmoment 69 Nm
Zahl der Gänge Fünfganggetriebe
Hinterradantrieb Kardan
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Doppelschleifenrahmen
Federweg vorn/hinten 140 mm / 105 mm
Reifen 130/90 ZR 16 , 170/80 ZR 15
Bremse vorn/hinten 300 mm Doppelkolben-Schwimmsattel / 180 mm k.A.
ABS Nein
Maße und Gewichte
Radstand 1655 mm
Lenkkopfwinkel 56,8 °
Nachlauf 141 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe k.A.
Zulässiges Gesamtgewicht 480 kg
Höchstgeschwindigkeit 160 km/h
Preis
Neupreis 8250 Euro

2009

Weder Upside-down-Gabel noch breit bereifte Dreispeichen-Felgen können die Intruder zum Bad Girl machen. Nein, sie bleibt ein Cruiser von der ganz braven Sorte. Ihr V2 tönt gut und vibriert angemessen, nur anreißen, das kann er nicht. Ebenso wenig zeigen das auf Komfort getrimmte Fahrwerk sowie die mäßigen Bremsen sportliche Ambitionen. Andererseits sitzt der Fahrer lässig, der Sozius bescheiden, es chromt an wichtigen Stellen, alles ist gut verarbeitet und endet hinten in einem Bobtail-Heck: passt.

Technische Daten Suzuki Intruder M 800/Z (WVB4)
Modelljahr 2009
Motor
Zylinderzahl, Bauart 2 , V-Motor
Bohrung/Hub 83,0 / 74,4 mm
Hubraum 805 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 9,4
Leistung 39,0 kW ( 53,0 PS ) bei 6000 /min
Max. Drehmoment 69 Nm
Zahl der Gänge Fünfganggetriebe
Hinterradantrieb Kardan
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Doppelschleifenrahmen
Federweg vorn/hinten 140 mm / 105 mm
Reifen 130/90 ZR 16 , 170/80 ZR 15
Bremse vorn/hinten 300 mm Doppelkolben-Schwimmsattel / 180 mm k.A.
ABS Nein
Maße und Gewichte
Radstand 1655 mm
Lenkkopfwinkel 56,8 °
Nachlauf 141 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe k.A.
Zulässiges Gesamtgewicht 480 kg
Höchstgeschwindigkeit 160 km/h
Preis
Neupreis 8250 Euro

2008

Stylisten von Suzuki-USA haben das Design entwickelt. Also muss es stimmen. Den Preis der kleinen Trude hat Suzuki-Deutschland kalkuliert. Der stimmt erst recht. Ihr altbekannter Motor, ein wassergekühlter V-Zweizylinder mit mäßigem Temperament, aber beachtlichem Unterhaltungswert und sehr guten Manieren, passt zu einem Fahrwerk, das für gemütliche Runden gebaut wurde. Schon wegen der mäßigen Bremsen, aber auch die ziemlich weich abgestimmten Federelemente verlangen nach verhaltener Fahrweise.

Technische Daten Suzuki Intruder M 800/Z (WVB4)
Modelljahr 2005
Motor
Zylinderzahl, Bauart 2 , V-Motor
Bohrung/Hub 83,0 / 74,4 mm
Hubraum 805 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 9,4
Leistung 39,0 kW ( 53,0 PS ) bei 6000 /min
Max. Drehmoment 69 Nm
Zahl der Gänge Fünfganggetriebe
Hinterradantrieb Kardan
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Doppelschleifenrahmen
Federweg vorn/hinten 140 mm / 105 mm
Reifen 130/90 ZR 16 , 170/80 ZR 15
Bremse vorn/hinten 300 mm Doppelkolben-Schwimmsattel / 180 mm k.A.
ABS Nein
Maße und Gewichte
Radstand 1655 mm
Lenkkopfwinkel 56,8 °
Nachlauf 141 mm
Leergewicht vollgetankt 263 kg
Sitzhöhe k.A.
Zulässiges Gesamtgewicht 470 kg
Höchstgeschwindigkeit 160 km/h
Preis
Neupreis k.A.

2007

Mit spartanischen Dreispeichen-Rädern, keckem Bobtail-Heck, meterlangen Sidepipes und Upside-down-Gabel macht die kleine Trude ganz schön auf böse. Und schlägt allen, die drauf reinfallen, eine lange Nase: Braver geht’s nämlich kaum, dafür steht schon ihr sehr gut abgestimmter, aber in seinem Drehvermögen arg eingeschränkter V2. Immerhin tönt er beinahe drohend und weiß seine milden Vibrationen unterhaltsam einzusetzen. Die soft ausgelegten Federelemente beantworten sowohl sportive Anwandlungen des Fahrers als auch Unregelmäßigkeiten der Straßenbauer mit deutlicher Schaukelei, die vordere Scheibenbremse fordert für mäßige Wirkung hohe Handkraft.

Technische Daten Suzuki Intruder M 800/Z (WVB4)
Modelljahr 2005
Motor
Zylinderzahl, Bauart 2 , V-Motor
Bohrung/Hub 83,0 / 74,4 mm
Hubraum 805 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 9,4
Leistung 39,0 kW ( 53,0 PS ) bei 6000 /min
Max. Drehmoment 69 Nm
Zahl der Gänge Fünfganggetriebe
Hinterradantrieb Kardan
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Doppelschleifenrahmen
Federweg vorn/hinten 140 mm / 105 mm
Reifen 130/90 ZR 16 , 170/80 ZR 15
Bremse vorn/hinten 300 mm Doppelkolben-Schwimmsattel / 180 mm k.A.
ABS Nein
Maße und Gewichte
Radstand 1655 mm
Lenkkopfwinkel 56,8 °
Nachlauf 141 mm
Leergewicht vollgetankt 263 kg
Sitzhöhe k.A.
Zulässiges Gesamtgewicht 470 kg
Höchstgeschwindigkeit 160 km/h
Preis
Neupreis k.A.

2006

Das Suzuki-Designstudio in den USA zeichnet für die M-Klasse verantwortlich, deshalb müssen diese Mittelklasse-Cruiser als authentisch gelten. Den optisch markanten Auftritt bestimmen das Bobtail-Schutzblech und die schwarzen Dreispeichen-Räder. Zwei ellenlange Sidepipes versprechen Dampf, aber sie versprechen zu viel, denn der uralte 800er-V2 – mittlerweile geglückt auf Einspritzung gedrillt – zeigt nur bescheidenes Temperament. Wahrt aber lautmalerisch Würde und vibriert wohlig. Das Fahrwerk bevorzugt ebenfalls moderate Tempi. Nicht schlimm, dennoch kämen etwas mehr Stabilität für schnelle Kurven und Autobahn sowie bessere Bremsen gut.

Technische Daten Suzuki Intruder M 800/Z (WVB4)
Modelljahr 2005
Motor
Zylinderzahl, Bauart 2 , V-Motor
Bohrung/Hub 83,0 / 74,4 mm
Hubraum 805 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 9,4
Leistung 39,0 kW ( 53,0 PS ) bei 6000 /min
Max. Drehmoment 69 Nm
Zahl der Gänge Fünfganggetriebe
Hinterradantrieb Kardan
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Doppelschleifenrahmen
Federweg vorn/hinten 140 mm / 105 mm
Reifen 130/90 ZR 16 , 170/80 ZR 15
Bremse vorn/hinten 300 mm Doppelkolben-Schwimmsattel / 180 mm k.A.
ABS Nein
Maße und Gewichte
Radstand 1655 mm
Lenkkopfwinkel 56,8 °
Nachlauf 141 mm
Leergewicht vollgetankt 263 kg
Sitzhöhe k.A.
Zulässiges Gesamtgewicht 470 kg
Höchstgeschwindigkeit 160 km/h
Preis
Neupreis k.A.

2005

Mit einigem Stolz weist Suzuki darauf hin, der erste japanische Hersteller mit eigener Cruiser-Projektabteilung in USA gewesen zu sein. Als deren bislang bedeutendstes Werk erschien 1987 die 1400er-Intruder. Unser aller Trude, genau, und wie diese kommt nun Suzukis neueste US-Kreation, die M 800, mit Kardan und – sagt Suzuki – maskulinem Power-Image. Mannhafter jedenfalls als die C, wie schon das erigierte hintere Schutzblech – Bobtail geheißen – deutlich macht. Eine stramme Upside-down-Gabel und karge Dreispeichen-Gussräder schmeicheln sowieso jedem Kerl, dass der altbekannte 800er nun Einspritzung trägt, nimmt er gelassen hin. Weitere M-Maschinen sollen folgen.

Technische Daten Suzuki Intruder M 800/Z (WVB4)
Modelljahr 2005
Motor
Zylinderzahl, Bauart 2 , V-Motor
Bohrung/Hub 83,0 / 74,4 mm
Hubraum 805 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 9,4
Leistung 39,0 kW ( 53,0 PS ) bei 6000 /min
Max. Drehmoment 69 Nm
Zahl der Gänge Fünfganggetriebe
Hinterradantrieb Kardan
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Doppelschleifenrahmen
Federweg vorn/hinten 140 mm / 105 mm
Reifen 130/90 ZR 16 , 170/80 ZR 15
Bremse vorn/hinten 300 mm Doppelkolben-Schwimmsattel / 180 mm k.A.
ABS Nein
Maße und Gewichte
Radstand 1655 mm
Lenkkopfwinkel 56,8 °
Nachlauf 141 mm
Leergewicht vollgetankt 263 kg
Sitzhöhe k.A.
Zulässiges Gesamtgewicht 470 kg
Höchstgeschwindigkeit 160 km/h
Preis
Neupreis k.A.
Anzeige
Anzeige