Suzuki SV 650

Suzuki SV 650/S
Hersteller: Suzuki

Aktuelle Gebrauchtangebote

2006

Ihr Motor ist Legende, das Handling superb, der Rest aller Ehren wert, und deshalb durfte sich die kleine SV lange mit weit teureren und stärkeren Motorrädern messen. Erst Kawasakis ER-6 beweist, dass es sogar noch einen Hauch besser geht. Zum Beispiel wegen einer straffer gedämpften Gabel, wegen eines harmonischeren Lastwechselverhaltens, wegen einer besseren Sitzposition für den Sozius oder eines optionalen ABS. Die berauschende Leistungsentfaltung des drehfreudigen und sehr robusten 90-Grad-V2 aber bleibt einzigartig und harmoniert besonders gut mit der sportlicheren, aber auch belastenderen Sitzposition des halbverschalten S-Modells.

Technische Daten Suzuki SV 650 (WVBY)
Modelljahr 2006
Motor
Zylinderzahl, Bauart 2 , V-Motor
Bohrung/Hub 81,0 / 62,6 mm
Hubraum 645 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 11,5
Leistung 53,0 kW ( 72,1 PS ) bei 9000 /min
Max. Drehmoment 64 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb O-Ring-Kette
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Brückenrahmen
Federweg vorn/hinten 130 mm / 137 mm
Reifen 120/60 ZR 17 , 160/60 ZR 17
Bremse vorn/hinten 290 mm Doppelkolben-Schwimmsättel / 220 mm Zweikolben-Festsattel
ABS Nein
Maße und Gewichte
Radstand 1440 mm
Lenkkopfwinkel 65,0 °
Nachlauf 102 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe 800 mm
Zulässiges Gesamtgewicht 400 kg
Höchstgeschwindigkeit 200 km/h
Preis
Neupreis k.A.
Anzeige

2005

Okay, für den Zweipersonenbetrieb kennt die Welt geeignetere Mittelklässler. Und sonst? Man muss schon kategorisch auf Vierzylinder stehen, um dieses prachtvolle Motorrad bei der Kaufentscheidung unberücksichtigt zu lassen. Dessen V2 aus der Umstellung auf Einspritzung noch gewonnen hat, exakt kontrollierbar angast, allenfalls dezente Lastwechsel produziert und am Sprit nur vornehm nippt. Das Schönste? Wenn der grollende Vierventiler ab 3000/min unwiderstehlich zulegt und die brave SV, vor allem auf engen Landstraßen, zum Schreckgespenst für Supersportler macht. Zur Unsterblichkeit fehlen nur noch ein ABS und, na ja, eine richtige Sitzbank.

Technische Daten Suzuki SV 650 (WVBY)
Modelljahr 2005
Motor
Zylinderzahl, Bauart 2 , V-Motor
Bohrung/Hub 81,0 / 62,6 mm
Hubraum 645 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 11,5
Leistung 53,0 kW ( 72,1 PS ) bei 9000 /min
Max. Drehmoment 64 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb O-Ring-Kette
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen k.A.
Federweg vorn/hinten 130 mm / 137 mm
Reifen 120/60 ZR 17 , 160/60 ZR 17
Bremse vorn/hinten 290 mm Doppelkolben-Schwimmsättel / 220 mm Zweikolben-Festsattel
ABS Nein
Maße und Gewichte
Radstand 1440 mm
Lenkkopfwinkel 65,0 °
Nachlauf 102 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe k.A.
Zulässiges Gesamtgewicht 400 kg
Höchstgeschwindigkeit 200 km/h
Preis
Neupreis k.A.

2004

Glückwunsch: Selbst Leute, denen der neue Alugusss-Rahmen etwas grob erscheint, müssen der neuen SV Lob zollen. Da wurde wirklich verbessert, was kaum noch zu verbessern schien. Vor allem der tolle V2 bekam mit der Einspritzanlage und ihren doppelten Drosselklappen einen spürbaren Kick, er geht jetzt viel kontrollierbarer und weicher ans Gas. Obendrein schafft er dank Sekundärluftsystem und U-Kat locker die Euro-2-Hürde. Mit Hilfe ihres breiten Lenkers tobt die unverkleidete SV noch ausgelassener durch enge Kurvenkombinationen als Schwester S, zudem kommt die aufrechte Sitzposition Langen gelegener. Unverändert übernommen wurden die zu laschen Gabelfedern. Leider.

Technische Daten Suzuki SV 650 (WVBY)
Modelljahr 2005
Motor
Zylinderzahl, Bauart 2 , V-Motor
Bohrung/Hub 81,0 / 62,6 mm
Hubraum 645 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 11,5
Leistung 53,0 kW ( 72,1 PS ) bei 9000 /min
Max. Drehmoment 64 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb O-Ring-Kette
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen k.A.
Federweg vorn/hinten 130 mm / 137 mm
Reifen 120/60 ZR 17 , 160/60 ZR 17
Bremse vorn/hinten 290 mm Doppelkolben-Schwimmsättel / 220 mm Zweikolben-Festsattel
ABS Nein
Maße und Gewichte
Radstand 1440 mm
Lenkkopfwinkel 65,0 °
Nachlauf 102 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe k.A.
Zulässiges Gesamtgewicht 400 kg
Höchstgeschwindigkeit 200 km/h
Preis
Neupreis k.A.

2003

Nach nur vier Jahren Bauzeit spendierte Suzuki seinem Topseller SV 650 einen vollständig neuen Rahmen. Der bewährte 90-Grad-V2 mit je zwei obenliegenden Nockenwellen und vier Ventilen pro Zylinder sitzt nun in einem als Fachwerk ausgebildeten Brückenrahmen aus Aluguss. Am Fahrvergnügen wird sich dadurch nicht viel ändern. Das agile, charakterstarke Triebwerk und das handliche und spurstabile Chassis werden in dieser Preiskategorie auch weiterhin die Messlatte legen. Garantierte die SV doch bereits bisher einen Fahrspaß, für den sonst ein erheblich höherer Einstandspreis investiert werden will.

Technische Daten Suzuki SV 650 (WVBY)
Modelljahr 2005
Motor
Zylinderzahl, Bauart 2 , V-Motor
Bohrung/Hub 81,0 / 62,6 mm
Hubraum 645 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 11,5
Leistung 53,0 kW ( 72,1 PS ) bei 9000 /min
Max. Drehmoment 64 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb O-Ring-Kette
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen k.A.
Federweg vorn/hinten 130 mm / 137 mm
Reifen 120/60 ZR 17 , 160/60 ZR 17
Bremse vorn/hinten 290 mm Doppelkolben-Schwimmsättel / 220 mm Zweikolben-Festsattel
ABS Nein
Maße und Gewichte
Radstand 1440 mm
Lenkkopfwinkel 65,0 °
Nachlauf 102 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe k.A.
Zulässiges Gesamtgewicht 400 kg
Höchstgeschwindigkeit 200 km/h
Preis
Neupreis k.A.
Anzeige
Anzeige